Green Economy: Der Ausverkauf der Natur? | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Green Economy: Der Ausverkauf der Natur?

von Barbara Unmüßig, Thomas Fatheuer und Wolfgang Sachs

Der große UN-Gipfel in Rio de Janeiro im Jahr 1992 gilt bis heute als Meilenstein für die internationale Umweltpolitik. Doch 20 Jahre danach steckt das Konzept der „nachhaltigen Entwicklung“ – das Schlüsselwort von Rio 1992 – in der Sackgasse.

Heute haben wir es mit einer Wirklichkeit zu tun, in der sich die Finanz-, Klima- und Ernährungskrisen wechselseitig verschärfen. Millionen Menschen erfahren täglich, dass das Heilsversprechen des Produktions- und Konsummodells nicht für alle gilt und dass sie wohl, auch aus ökologischen Gründen, in Zukunft davon ausgeschlossen bleiben.

(aus: »Blätter« 7/2012, Seite 55-61)
Themen: Ökologie, Globalisierung und Wirtschaft

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

Sommerabo

top