China und die Krise der KP | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

China und die Krise der KP

von William Pfaff

Die jüngsten Ereignisse in China lassen vermuten, dass die längst überfällige Krise der Kommunistischen Partei Chinas (KP) begonnen hat. Dafür spricht nicht zuletzt die Affäre um jenen chinesischen Polizeichef, der in die Vereinigten Staaten flüchten wollte und aus dem Verkehr gezogen wurde. Auch die Ermordung des mysteriösen Engländers weist darauf hin. Über ihn hat der britische Außenminister anscheinend mehr gewusst, als er beim Bekanntwerden des aufsehenerregenden Mordfalls durchblicken ließ – mehr jedenfalls, als er hätte wissen dürfen, wäre sein geheimnisvoller Landsmann lediglich der harmlose Auswanderer gewesen, als der er sich ausgab und als den auch die britische Regierung ihn darstellt.

(aus: »Blätter« 5/2012, Seite 34-35)
Themen: Asien, Parteien und Korruption

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

top