Humanitäre Hilfe oder die Politik der Empörung | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Humanitäre Hilfe oder die Politik der Empörung

von Charlotte Dany

Als am 12. August dieses Jahres ein Erdbeben im Nordwesten Irans ganze Landstriche verwüstete, über 300 Menschen tötete und rund 5000 verletzte, boten viele Staaten umgehend ihre Hilfe an, unter anderem die Bundesrepublik Deutschland, die Schweiz und die USA. Deren Experten wollten in den wichtigen ersten Tagen helfen, verschüttete Überlebende zu suchen, zu bergen, und die Verwundeten medizinisch zu versorgen. Doch die iranische Regierung lehnte sämtliche Hilfsangebote ab.

(aus: »Blätter« 10/2012, Seite 38-41)
Themen: Außenpolitik, Entwicklungspolitik und Vereinte Nationen

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

top