Euroland bald abgebrannt? | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Euroland bald abgebrannt?

Die Währungsunion am Scheideweg

von Rudolf Hickel

Die tiefgreifende Systemkrise der am Neujahrsmorgen 1999 gestarteten europäischen Währungsunion ist heute unübersehbar, tagtäglich werden die Wetten auf den Absturz des Euro erneuert. Auch Deutschland, das sich noch immer auf einer „Insel der Glückseligen“ wähnt, kann sich dieser Systemkrise nicht mehr entziehen. Nachdem die Bundesrepublik über Jahre mittels innerer Abwertung (durch zurückhaltende Lohnpolitik und die Deregulierung der Arbeitsmärkte) profitable Außenhandelsüberschüsse erzielt hat, schlägt die dadurch erzeugte Verschuldenskrise der Nachbarstaaten nun auf den Krisen(mit)verursacher zurück.

(aus: »Blätter« 9/2012, Seite 53-62)
Themen: Europa und Finanzmärkte

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

Probeabo: Zwei Monate für nur 10 Euro!
top