Öcalan und Erdogan: Auf dem Weg zum »osmanischen Frieden«? | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Öcalan und Erdogan: Auf dem Weg zum »osmanischen Frieden«?

von Gülistan Gürbey

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan steht zunehmend unter Druck. Sowohl im eigenen Land als auch in der Europäischen Union stößt die brutale Niederschlagung der Proteste im Gezi-Park und auf dem Taksim-Platz in Istanbul auf Unverständnis. Die unnachgiebige Haltung Erdogans belastet auch die ohnehin schwierigen Verhandlungen über einen EU-Beitritt der Türkei. Bei all dem gerät ein ganz anderer Konflikt aus dem Blickfeld: Der zwischen der türkischen Regierung und der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). Erstmals seit dessen Beginn im Jahr 1984 scheint eine politische Lösung zum Greifen nah.

(aus: »Blätter« 8/2013, Seite 21-24)
Themen: Krieg und Frieden, Europa und Menschenrechte

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

Sommerabo

top