Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Der »Fall Eschenburg«: Die Bankrotterklärung der Politikwissenschaft

von Ekkehart Krippendorff

Am 26. Oktober hat der politologische Fachverband Deutschlands, die Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW), entschieden, ihren 2003 erstmalig und danach im Drei-Jahres-Abstand vergebenen Preis für ein politikwissenschaftliches Lebenswerk nicht mehr zu verleihen. Dieser Preis trug den Namen Theodor Eschenburgs, des viele Jahre lang prominentesten deutschen Politikwissenschaftlers, eines Gründungsvaters dieser Disziplin, die erst nach dem Zweiten Weltkrieg gegen beträchtliche Widerstände in den Fächerkanon der deutschen Universitäten aufgenommen worden war.

(aus: »Blätter« 12/2013, Seite 87-93)
Themen: Wissenschaft, Geschichte und Medien

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login