Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Die Radikalisierungsdynamik des Putinismus

von Andreas Heinemann-Grüder

Die Ukrainekrise markiert einen Epochenbruch in den internationalen Beziehungen. Keiner sah diesen kommen, und umso mehr benötigen wir nun eine Vorstellung von den Szenarien, auf die wir uns einzustellen haben. Die seit bald einem Jahr anhaltende Krise wirft Fragen nach den Triebkräften der Eskalation auf, vor allem aber nach den Grundannahmen der beteiligten Akteure und den mutmaßlichen Endzuständen. 

(aus: »Blätter« 10/2014, Seite 77-86)
Themen: Russland, Außenpolitik und Krieg und Frieden

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login