Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Der Aktivist als Agent: Zivilgesellschaft am Pranger

von Barbara Unmüßig

Anfang Februar verabschiedete das israelische Parlament nach heftiger Debatte ein Gesetz, das sich gezielt gegen die Arbeit von Nichtregierungsorganisationen richtet: Künftig müssen NGOs ihre Geldquellen offenlegen, wenn sie mehr als die Hälfte ihres Budgets von ausländischen öffentlichen Einrichtungen erhalten. Justizministerin Ajelet Schaked, die das Gesetz eingebracht hatte, will so die angebliche Einmischung fremder Regierungen in die inneren Angelegenheiten Israels eindämmen.

(aus: »Blätter« 4/2016, Seite 29-32)
Themen: Demokratie, Menschenrechte und Soziale Bewegungen

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login