Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

»Das Recht, Rechte zu haben«

Die Festung Europa und die Aktualität Hannah Arendts

von Gudrun Hentges

Das „Recht, Rechte zu haben“: Dieses zentrale Wort der Philosophin Hannah Arendt wird bis heute häufig im Kontext von Flucht und erzwungener Migration zitiert. Arendt, die zunächst an der Philipps Universität Marburg bei Martin Heidegger studierte, wurde durch die Gestapo kurzzeitig inhaftiert. Auch diese Erfahrung veranlasste sie dazu, bereits 1933 Nazi-Deutschland zu verlassen und in die USA zu emigrieren. Da sie 1937 vom NS-Regime ausgebürgert wurde, lebte sie einige Jahre als Staatenlose, bis sie schließlich 1951 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft erhielt.

(aus: »Blätter« 8/2019, Seite 53-59)
Themen: Migration, Europa und Recht

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login