Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Schweden: Rechter Aufstieg, bloß vertagt

von Birthe Berghöfer

Schweden gilt als ein Land mit starker Konsenskultur. Doch auch dort sind rechte Kräfte auf dem Vormarsch, die auf eine Spaltung der Gesellschaft abzielen. Längst drängt es die Rechtspopulisten an die Macht. Die Schwedendemokraten (SD) hatten bei der Parlamentswahl am 9. September 2018 gut 17 Prozent der Stimmen geholt und damit das Parteiensystem gehörig ins Wanken gebracht. Eine Regierungsbildung ohne die Rechtspopulisten schien kaum noch möglich – und konnte erst durch den Bruch mit einer langjährigen politischen Tradition verhindert werden.

(aus: »Blätter« 3/2019, Seite 18-20)
Themen: Europa, Parteien und Rechtsradikalismus

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login