»Der Klimawandel wird vielen Ländern als die Bedrohung schlechthin wahrgenommen« | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

»Der Klimawandel wird vielen Ländern als die Bedrohung schlechthin wahrgenommen«

Studie des Pew Research Centers, 10.2.2019 (engl. Originalfassung)

Der Klimawandel wird in einer Vielzahl von Ländern als Die Bedrohung schlechthin wahrgenommen. In 13 von 26 befragten Ländern gaben die Menschen an, am meisten die globalen Folgen der Erderwärmung zu fürchten. Daneben gibt es jedoch auch noch einige andere Phänomene, die Besorgnis erregen. Terrorismus, insbesondere von der islamischen extremistischen Gruppe sog. Islamischer Staat, und Cyberangriffe werden von vielen auch als große Sicherheitsbedrohungen angesehen. In acht der befragten Länder, darunter Russland, Frankreich, Indonesien und Nigeria, gilt ISIS als die größte Bedrohung. In vier Ländern, darunter Japan und die Vereinigten Staaten, sehen die Menschen Cyberangriffe aus anderen Ländern als ihr größtes internationales Anliegen. Ein Land, Polen, nennt Russlands Macht und Einfluss als seine größte Bedrohung, eine Sorge, die in keinem anderen Land in diesem Ausmaß geteilt wird. 

Viele Menschen äußern auch Befürchtungen über das nordkoreanische Atomprogramm, aber in keinem der 26 Länder wird es von den Menschen als eines ihrer beiden wichtigsten Anliegen angesehen (nicht einmal im benachbarten Südkorea). Noch weniger werten den Zustand der Weltwirtschaft als ihr größtes Anliegen, obwohl er in vielen Ländern nach wie vor ein wichtiges Thema ist, insbesondere in Ländern, in denen die Bewertungen der Volkswirtschaft überwältigend negativ sind, wie Griechenland und Brasilien.

Gestiegen ist dagegen Anzahl der Menschen, die sagen, der Einfluss der USA sei eine Bedrohung für ihr Land. In zehn Ländern sagen gut die Hälfte der Befragten, dass sie die Auswirkungen der Trump-Regierung fürchten. Insbesondere in Mexiko ist dies der Fall, wo das Ansehen der USA stark gesunken ist und 64 Prozent ihren nördlichen Nachbarn als Bedrohung wahrnehmen und damit die USA noch negativer bewerten als Russland oder Nord Korea. Am Ende der Bedrohungsliste steht Chinas Macht und Einfluss, obwohl etwa die Hälfte oder mehr in Südkorea, Japan, den Philippinen, Australien und den USA China als eine große Bedrohung bezeichnen.

Die vollständige Studie finden Sie hier.

top