»Erstmals sind über 90 Prozent der Deutschen online« | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

»Erstmals sind über 90 Prozent der Deutschen online«

ARD/ZDF-Onlinestudie 2018, 10.10.2018

Im Vergleich zum letzten Jahr fanden noch einmal 0,9 Millionen mehr Menschen Zugang zum Internet. 2018 sind insgesamt 63,3 der 70,09 Millionen deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren online. Dies entspricht 90,3 Prozent. Seit 2017 wird der Internetnutzer neu definiert und aufgrund seines Nutzungsverhaltens berechnet, was die Realität besser abbildet. Die vorherige pauschale Abfrage erfasste nicht mehr alle „Onliner“, weil das Internet möglicherweise nur als Trägermedium im Hintergrund liegt und damit nicht immer im Bewusstsein der Befragten verankert ist. Demnach hätten sich einige Probanden selbst nicht als Internetnutzer eingeordnet, da sie beispielsweise nur Applikationen auf dem Smartphone nutzen oder vor allem mit WhatsApp kommunizieren.

Besonders deutlich ist der Zuwachs bei der täglichen Nutzung. Hier kamen noch einmal 3,8 Millionen Menschen hinzu, die das Internet mindestens einmal am Tag nutzen. Nachdem die Steigerung bereits von 2016 auf 2017 mit 5,1 Millionen sehr hoch war und dieser Zuwachs von 11,4 Prozent teilweise auf die Umstellung bei der Definition des Internetnutzers zurückgeführt wurde, mag die abermals deutliche Steigerung um 7,5 Prozent zunächst überraschen. Tiefergehende Analysen zeigen, dass der erneute Zuwachs in der Tagesnutzung am ehesten auf die gestiegene Unterwegsnutzung und die direkte Kommunikation zurückzuführen ist. Seit Media Perspektiven 9/2018 hat sich der Personenkreis derjenigen, die das Internet täglich nutzen, um knapp 10 Millionen Menschen, von 44,5 auf 54,0 Millionen, erhöht. 

Die vollständige Studie finden Sie hier.

top