Artikel zum Thema Armut und Reichtum | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Armut und Reichtum

Griechenland im Schuldgefängnis

von Joseph Stiglitz (3/2015)

Es kommt nur selten vor, dass demokratische Wahlen eine derart klare Botschaft aussenden wie just in Griechenland. Wenn Europa die Forderungen griechischer Wähler nach einem Kurswechsel zurückweist, bringt es damit zum Ausdruck, dass Demokratie nicht von Bedeutung ist, zumindest, wenn es um die Wirtschaft geht. Warum der Demokratie nicht gleich das Aus erklären? […]

»Die Armut in Deutschland hat ein neuerliches Rekordhoch erreicht«

Armutsbericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, 19.2.2015

Der Armutsbericht 2014 des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes erscheint in diesem Jahr verspätet, doch dies aus gutem Grund. Durch die Umstellung und Revision der Daten des Statistischen Bundesamtes auf der Basis des Zensus 2011 war eine Veröffentlichung wie gewohnt im Dezember nicht möglich. Gleichwohl tut diese Verzögerung der Brisanz der Erkenntnisse keinen Abbruch. […]

»In Deutschland besitzt das reichste Prozent ein Drittel des Privatvermögens«

Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zur Vermögensverteilung, 11.2.2015

Analysen zur Vermögensungleichheit auf Basis von Bevölkerungserhebungen untererfassen tendenziell die Top-Vermögenden. Gerade dieser Personenkreis ist aber von besonderer Bedeutung, weil er einen beträchtlichen Teil des Gesamtvermögens besitzt. […]

»In keinem Land der Eurozone sind die Vermögen ungleicher verteilt als in Deutschland«

Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), 26.2.2014

Nach aktuellen Analysen auf der Basis des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) belief sich das Nettovermögen der privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2012 auf 6,3 Billionen Euro. Knapp 28 Prozent der erwachsenen Bevölkerung verfügten über kein oder sogar ein negatives Vermögen. […]

»Der Rückgang der Schattenwirtschaft wird sich nicht fortsetzen«

Prognose der Universität Linz und des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) in Tübingen zur Schattenwirtschaft in Deutschland, 3.2.2015

Die Verminderung der Schattenwirtschaft ist ein wichtiges Ziel der Wirtschaftspolitik in Deutschland und anderen Industrie- sowie in Schwellenländern. Aktuelle Informationen über das Ausmaß der Schattenwirtschaft sind jedoch nur selten verfügbar, da es geradezu das Wesen der Schattenwirtschaft ist, sich der Erfassung zu entziehen. […]

Kooperieren oder scheitern

Zum Tode von Ulrich Beck

von Ulrich Beck (2/2015)

Am 1. Januar starb im Alter von 70 Jahren der große Zeitdiagnostiker und Soziologe Ulrich Beck. Nur sechs Tage später wurde mit den Anschlägen von Paris seine zentrale Kategorie dramatisch bestätigt, nämlich die Weltrisikogesellschaft, in der Konflikte keinerlei Grenzen mehr kennen. […]

Rot-Rot-Grün: Politik- statt Personalwechsel

Eine Antwort auf Jürgen Trittin

von Sahra Wagenknecht (2/2015)

Ende letzten Jahres setzte sich Jürgen Trittin in den »Blättern« kritisch mit den Perspektiven einer rot-rot-grünen Koalition auf Bundesebene auseinander. […]

Delhi: Versuchslabor des Kapitalismus

von Sandra Hoffmann (2/2015)

Rana Dasgupta ist in England geboren. Sein Vater ist Inder, der allerdings als junger Mann Delhi verlassen musste, weil Rana Dasguptas Großvater die Familie nicht mehr ernähren konnte. Dasguptas Vater entschied sich 1961, Richtung Europa einzuschiffen. Zu seinem Vorteil konnte er Englisch, weil er aus einem gebildeten Haushalt stammte, in dem bei Tisch Englisch gesprochen wurde. […]

»Das oberste Prozent der Menschheit wird 2016 mehr Vermögen besitzen als die restlichen 99 Prozent zusammen«

Studie von Oxfam zur globalen Vermögensverteilung, 19.1.2015 (engl. Originalfassung)

GLOBAL WEALTH IS INCREASINGLY BEING CONCENTRATED IN THE HANDS OF A SMALL WEALTHY ELITE […]

»Die Zahl der von Armut betroffenen Kinder hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt«

Pressemitteilung des deutschen Kinderhilfswerks zu zehn Jahren Hartz IV, 29.12.2014

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert umfassende Reformen der Sozialgesetze in Deutschland, um die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Dabei sollten insbesondere die Regelsätze für Kinder und Jugendliche, Bildungsgerechtigkeit und die Möglichkeiten des gesunden Aufwachsens im Mittelpunkt der Reformen stehen. […]

»Hartz IV hat Eckpfeiler des Sozialsystems massiv verschoben«

Analyse des Deutschen Gewerkschaftsbundes, 25.12.2014

Am 1. Januar 2005 trat das „Vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“ in Kraft. SPD und GRÜNE hatten diese „größte Sozialreform in der Nachkriegsgeschichte“ auf den Weg gebracht und CDU/CSU sowie FDP über den Bundesrat wesentlich zur Verschärfung des Hartz-IV-Gesetzes beigetragen. […]

Armutsfalle Mindestlohn

von Christoph Butterwegge (1/2015)

Am 1. Januar 2005 trat das „Vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“ – besser bekannt unter dem Kürzel „Hartz IV“ – in Kraft. Auf den Tag genau zehn Jahre später führt die schwarz-rote Koalition nun endlich ein, was Kritikerinnen und Kritiker von Beginn an gefordert hatten – einen gesetzlichen Mindestlohn. […]

»Die Bekämpfung von Ungleichheit stärkt die Wirtschaft«

OECD-Bericht zu Einkommensungleichheit und Wirtschaftswachstum, 9.12.2014 (engl. Originalfassung)

Does income inequality hurt economic growth? […]

»Der Sozialstaat profitiert von Zuwanderung«

Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, 27.11.2014

Vorwort – Deutschland profitiert von Zuwanderung Zwei Drittel der Deutschen sind laut einer Umfrage der Bertelsmann Stiftung davon überzeugt, dass Zuwanderung nach Deutschland zulasten der Sozialsysteme erfolgt. Die Frage steht also im Raum: Sind Ausländer tatsächlich eine Belastung für den deutschen Sozialstaat? […]

»Europa muss seine gute Seele wiederentdecken«

Rede von Papst Franziskus vor dem Europaparlament in Straßburg, 25.11.2014

Herr Präsident, meine Damen und Herren Vizepräsidenten, verehrte Europaabgeordnete und alle, die in den verschiedenen Arbeitsbereichen dieser Einrichtung tätig sind, liebe Freunde, […]

»Junge Leute müssen im Zentrum zukunftsgerichteter Entwicklung stehen«

Jahresbericht des UN-Bevölkerungsfonds zur Weltbevölkerung, 18.11.2014 (engl. Originalfassung)

Foreword Our world is home to 1.8 billion young people between the ages of 10 and 24, and the youth population is growing fastest in the poorest nations. Within this generation are 600 million adolescent girls with specific needs, challenges and aspirations for the future. […]

»Parallel zu Ankündigungen einer Mietpreisbremse ziehen die Mieten an«

Kurzanalyse im Auftrag der Grünen-Fraktion zu den Auswirkungen der Debatte um die Mietpreisbremse auf dem Wohnungsmarkt in elf deutschen Städten, 10.11.2014

1 Problemaufriss und Fragestellungen […]

Reich und gut

von Jan Kursko (11/2014)

Mit diesem Anruf dürfte selbst ein Weltbestseller-Autor wie Thomas Piketty nicht gerechnet haben: Tatsächlich griff Bill Gates nach Lektüre des „Kapitals im 21. Jahrhundert“ umgehend zum Telefon, um dem Franzosen mitzuteilen, dass er in vielen Punkten mit ihm einer Meinung sei, auch bei der Forderung nach stärkerer Besteuerung der Vermögenden. […]

Flexibel im Alter: Der Rentner als Retter?

von Hans-Jürgen Urban (11/2014)

Seit geraumer Zeit strahlt ein neuer Stern am sozialpolitischen Diskurshimmel: der arbeitende Alte. Ein jung gebliebener älterer Mensch, dem eine neue Flexi-Rente das Arbeiten ins Unbegrenzte ermöglicht. […]

Thomas Piketty und das Märchen vom Gleichheitskapitalismus

von Rainer Rilling (11/2014)

Endlich ist Thomas Pikettys „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ auch auf Deutsch erschienen. Bereits im Vorfeld hatte das neue „Kapital“ für großes Aufsehen gesorgt. Dabei handelt es sich um ein Buch, das im „Niemandsland“ zwischen Ökonomie und Geschichte wandert. Der Autor rechnet es der „politischen Ökonomie“ zu. […]

»Die Lebenserwartung hat sich weltweit verbessert«

Studie der OECD zur globalen Entwicklung der Lebensqualität seit 1820, 2.10.2014 (deutsche Zusammenfassung)

Wie war das Leben damals? Lebensqualität weltweit seit 1820 Zusammenfassung in Deutsch […]

»Noch immer hungern weltweit 805 Millionen Menschen«

Welthungerindex 2014 der Welthungerhilfe, 13.10.2014

Vorwort […]

Ebola: Das Versagen des Nordens

von Marc Engelhardt (10/2014)

Anfang September am Sitz der Weltgesundheitsorganisation WHO in Genf: 200 Mediziner treffen sich im größten Hotel der Schweiz, um über die Ebola-Medikamente der Zukunft zu diskutieren. Ein paar Tage zuvor ist WHO-Chefin Margaret Chan zu einem Ebola-Gipfel in die USA geflogen. Auch dort: Viele Gespräche, der UN-Generalsekretär ist sehr besorgt. […]

»Soziale Gerechtigkeit hat in der EU abgenommen«

Studie der Bertelsmann-Stiftung zu sozialer Gerechtigkeit innerhalb der EU, 15.9.2014

1. Negativtrend bei sozialer Gerechtigkeit – soziale Schieflage innerhalb der EU hat zugenommen Der EU Social Justice Index umfasst sechs Dimensionen: Armutsvermeidung, Zugang zu Bildung, Zugang zum Arbeitsmarkt, soziale Kohäsion und Nicht-Diskriminierung, Gesundheit und Generationengerechtigkeit. […]

»Das Einkommen armer Familien sinkt«

Studie der US-Notenbank Federal Reserve zur Einkommens-, Kapital- und Schuldenverteilung in den USA, September 2014 (engl. Originalfassung)

The Federal Reserve Board’s triennial Survey of Consumer Finances (SCF) collects information about family incomes, net worth, balance sheet components, credit use, and other financial outcomes. The 2013 SCF reveals substantial disparities in the evolution of income and net worth since the previous time the survey was conducted, in 2010. […]

»Gastarbeiter auch im Alter gesellschaftlich ganz unten«

Bericht des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) zur sozialen Lage älterer Gastarbeiter, September 2014

Heute jährt sich die Ankunft des einmillionsten Gastarbeiters in Deutz zum 50. Mal. Der zufällig ausgewählte Portugiese und sein Moped wurden zum Symbol des Gastarbeiters schlechthin. […]

Länderfinanzausgleich 2020: Die Spaltung der Republik

von Axel Troost und Jan Restat (9/2014)

Die Bundesregierung plant Großes in diesem Jahr: Sie will den Länderfinanzausgleich reformieren – und zwar im Hauruckverfahren. […]

Finanzkapitalismus als Beutesystem

Der Neoliberalismus und die Aktualität des Racket-Begriffs

von Kai Lindemann (9/2014)

Explodierende Kapitalgewinne bei steigender Massenarmut, prekäre Arbeitsverhältnisse bis hin zur Sklavenarbeit: Die klassenpolitischen Folgen des Shareholder-Value-Kapitalismus sind spätestens seit Beginn der Finanzkrise vor sechs Jahren[1] offe […]

»Die Bilanz der Hartz-Gesetze ist niederschmetternd«

Bericht des Sozialverbandes Deutschland zur Neuordnung der Arbeitsmarktpolitik, 30.7.2014

1. Konzeptionelle Grundlegung und Zusammenfassung  […]

»Ein internationaler Konsens für umfassende soziale Absicherung ist nötig«

Human Development Report des UN-Entwicklungsprogramms, 24.7.2014 (engl. Originalfassung)

This Report seeks to improve understanding and raise awareness about how reducing vulnerability and building resilience are essential for sustainable human development. In doing so, it makes the following central points: […]

top