Artikel zum Thema Entwicklungspolitik | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Entwicklungspolitik

Kästchendenken in Johannesburg

von Jörg Goldberg (10/2002)

"Wir, die Repräsentanten der Menschen in der Welt, erneuern unsere Verpflichtung zur nachhaltigen Entwicklung". So anspruchsvoll beginnt die feierliche Deklaration der Staatsoberhäupter zum Abschluss des UN-Gipfels für nachhaltige Entwicklung, der am 4. September in Johannesburg zu Ende ging. […]

In Vorbereitung auf Rio plus 10

von Hans-Joachim Döring (4/2002)

Wer im August dieses Jahres günstig nach Südafrika einfliegen möchte, hätte sich schon im Dezember 2001 kümmern müssen. Die preiswerten Plätze sind fast alle vergeben. Vom 26. August bis zum 6. September 2002 findet der UN-Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung (WSSD) in Johannesburg statt. 40 000 Vertreter aus 188 Staaten werden zum 2. […]

Afrika sucht seine Strategie

von Henning Melber (4/2002)

Die deutsche Entwicklungs- und Afrikapolitik entschlummerte zu Beginn der rot-grünen Regierungskoalition zumindest hinsichtlich eines öffentlichen Diskurses sanft - sehr zum Unmut jener, die sich vom grünen Element der neuen Allianz gerade auch in diesen Bereichen Alternativen versprochen hatten. […]

Warum sind wir reich? Warum sind die anderen arm?

Oder muß man die Frage ganz anders stellen?

von Gerhard Drekonja-Kornat (1/2002)

Die Entwicklungsdebatte, meint ein Autor1, tritt in das neue Millennium „not with a gracious jump“, sondern ziemlich hinkend ein. Das Urteil, fürchte ich, trifft zu. […]

Die Kur ist die Krankheit

Erfahrungen mit Armutsbekämpfung nach den Rezepten des Washington Consensus

von Jörg Goldberg (9/2001)

Die seit dem verpatzten WTO-Gipfel von Seattle wachsende soziale Bewegung der "Globalisierungsgegner oder -kritiker" - so die verbreiteten, etwas irreführenden Bezeichnungen - verdient in mehrfacher Hinsicht Beachtung. […]

Globale Strukturpolitik als Zauberformel

Entwicklungspolitik unter Rot-Grün

von Rainer Falk (2/2001)

Der geneigte Beobachter traut seinen Augen nicht. […]

Entwicklungsfinanzierung im Umbruch

von Jörg Goldberg (1/2001)

Die 1989 vielfach diskutierten Befürchtungen im armen Teil der Welt, dass das Ende des Ost-West-Konflikts negative Auswirkungen auf die öffentliche Entwicklungshilfe der Industrieländer haben würde, haben sich bestätigt. Das Volumen der als verbilligte (concessional) Kredite bzw. […]

Weltumweltpolitik.

Die neue Verhandlungsmacht der Entwicklungsländer

von Frank Biermann (9/2000)

Bislang galten die Entwicklungsländer meist als machtlose Zaungäste des Weltgeschehens, kaum in der Lage also, die ökologische und soziale Krise in den Mittelpunkt der Weltpolitik zu stellen. Seit neuerem ist dieser common sense jedoch nicht mehr unbestritten. […]

Wir, die Völker: Die Rolle der Vereinten Nationen im 21. Jahrhundert.

Millenniumsbericht des Generalsekretärs der Vereinten Nationen vom 3. April 2000 (Auszug)

Dokumente zum Zeitgeschehen (5/2000)

[…]

Front gegen die Armut?

Neue Strategien der Bretton-Woods-Institutionen

von Jörg Goldberg (4/2000)

Die Weltbank, im Kern bestehend aus der Internationalen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (IBRD) und der Internationalen Entwicklungsorganisation (IDA), ist spätestens seit dem Ausbruch der Schuldenkrise am Beginn der 80er Jahre zur führenden entwicklungspolitischen Institution geworden. […]

Allmachtsphantasien der Weltbanker.

Bilanz einer Dekade der Armutsbekämpfung

von Jörg Goldberg (1/2000)

Der 1990 veröffentlichte Weltentwicklungsbericht der Weltbank zum Thema Armut sollte eine neue Etappe in der internationalen Entwicklungspolitik einleiten. […]

top