Artikel zum Thema Wirtschaft | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Wirtschaft

Aufbruch in Kathmandu: Nepal als Modell?

von Gabriele Köhler (5/2014)

Lange war von Nepal nur im Zusammenhang mit dem bewaffneten Konflikt zu hören, der dort von 1996 bis 2006 zwischen einer maoistischen Gruppe und der königlichen Armee ausgefochten wurde. 17 800 Menschen fielen diesem zum Opfer. […]

Panama: Der Kanal als Zukunftsversprechen

von Gerhard Drekonja-Kornat (5/2014)

Das Jahr 2014 ist für Panama gleich in zweierlei Hinsicht bedeutend: Zum einen wird am 4. Mai ein neuer Präsident gewählt. Zum anderen jährt sich die Einweihung des Panamakanals zum 100. Mal: Am 15. August 1914 passierte die „Ancón“ als erstes Schiff den interozeanischen Wasserweg. […]

Tour d‘Hollande: Die französische Gratwanderung

von Reinhard Blomert (5/2014)

In der März-Ausgabe der „Blätter“ lobte Henrik Uterwedde die „linke Angebotspolitik“ François Hollandes. Eine solche Reformpolitik wird jedoch allein den Unternehmen zugute kommen und Frankreich nur noch tiefer in die Krise führen, befindet Reinhard Blomert. […]

»Die Prohibition schadet der Gesellschaft«

Resolution deutscher Rechtswissenschaftler zur Revision der Drogenpolitik, April 2014

Die Unterzeichnenden wollen den Gesetzgeber auf die unbeabsichtigten schädlichen Nebenwirkungen und Folgen der Kriminalisierung bestimmter Drogen aufmerksam machen. […]

»Ökonomische Ungleichheit lähmt wirtschaftliches Wachstum«

Diskussionspapier von Mitarbeitern des IWF zum Zusammenhang von Umverteilung und Wachstum, Februar 2014 (engl. Orginalfassung)

Economists are increasingly focusing on the links between rising inequality and the fragility of growth. Narratives include the relationship between inequality, leverage and the financial cycle, which sowed the seeds for crisis; and the role of political-economy factors (especially the influence of the rich) in allowing financial excess to balloon ahead of the crisis. […]

»Deutsche Unternehmen tun zu wenig für Familien«

Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Deutschland, März 2014

Gerade 11 Prozent der Frauen mit Kinderwunsch im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sind überzeugt davon, dass sich Führungskräfte in ihrem Betrieb „glaubhaft und nachhaltig“ für die Vereinbarkeit von Familie oder Kindern und Beruf einsetzen. […]

Markt und Macht in der App-Economy

von Jan-Felix Schrape und Ulrich Dolata (4/2014)

WhatsApp, Angry Birds oder Quizduell – Apps boomen. Mit dem Durchbruch von Smartphones und Tablets hat sich ein höchst dynamischer Umschlagplatz für Softwareanwendungen herausgebildet, die auf mobile Geräte zugeschnitten sind. Sie werden über sogenannte App Stores vertrieben, die auf den Geräten vorinstalliert sind. […]

Soros versus Merkel

von Rudolf Hickel (4/2014)

Wohl kaum jemand ist unter Finanz- und Wirtschaftsexperten so umstritten wie der promovierte Philosoph und Milliardär George Soros, der sein Vermögen unter anderem Spekulationen gegen das englische Pfund verdankt. Soros selbst bezeichnet sich als „finanzielle[n], philanthropische[n] und philosophische[n] Spekulant[en]“. […]

»Wachstum ohne Umverteilung ist nicht nachhaltig«

Studie des IWF zu Ungleichheit und Wachstum, Februar 2014 (engl. Originalfassung)

Economists are increasingly focusing on the links between rising inequality and the fragility of growth. Narratives include the relationship between inequality, leverage and the financial cycle, which sowed the seeds for crisis; and the role of political-economy factors (especially the influence of the rich) in allowing financial excess to balloon ahead of the crisis. […]

Zurück auf Los: Die Große Koalition und die Eurokrise

von Frank Bsirske und Klaus Busch (3/2014)

Anfang 2014 scheint sich die Lage der Eurozone stabilisiert zu haben: Dank der Intervention der EZB seit dem Sommer 2012 konnte der Zusammenbruch der Währung abgewendet werden. […]

François Hollande: Angebotspolitik von links

von Henrik Uterwedde (3/2014)

Der französische Präsident François Hollande steht im eigenen Land wegen der miserablen Wirtschaftszahlen unter wachsendem Druck. Eine Kurswende kann dem Sozialisten nur mit einer „linken Angebotspolitik“ nach deutschem Vorbild gelingen, ist Henrik Uterwedde überzeugt. […]

Das Versagen unserer Eliten, zu Lasten der Mehrheit

von Joseph Stiglitz (3/2014)

Auf beiden Seiten des Atlantiks dürfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in diesem Jahr deutlich stärker steigen als 2013. […]

Das Regime der Konzerne

Wie Wirtschaft und Politik die Menschenrechte aushebeln

von Sarah Lincoln (3/2014)

Am 9. November wurde Oscar López Triviño, seit 25 Jahren Arbeiter bei Nestlé in Bugalagrande, Kolumbien und aktives Gewerkschaftsmitglied, durch vier Schüsse ermordet. Erst kurz zuvor waren die Gewerkschafter der kolumbianischen Lebensmittelgewerkschaft Sinaltrainal in den Hungerstreik getreten. […]

»Korruption kostet die Wirtschaft der Europäischen Union 120 Milliarden Euro im Jahr«

Bericht der EU-Kommission zu Korruption in der Europäischen Union, 3.2.2014 (engl. Originalfassung)

Policy background and objectives of the Report […]

Kein Warenkorb für Arme

von Hermannus Pfeiffer (2/2014)

Mit Bangen beobachtet die Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) die aktuelle Preisentwicklung: Doch von der vornehmlich in Deutschland gefürchteten großen Inflation ist bislang nichts zu sehen. […]

Hunger durch Handel

Die EU-Wirtschaftspolitik und ihre Folgen für Westafrika

von Sarah Lempp (2/2014)

„Epochal“ und „historisch“ – mit diesen großen Worten wurde das neue Abkommen von Bali kommentiert, auf das sich am 7. Dezember 2013 die 159 Mitgliedstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) geeinigt haben. […]

Daimler, Deutsche Bank und Co.: Das Geschäft mit der Apartheid

von Guido Speckmann (2/2014)

Als die Nachricht vom Tod Nelson Mandelas um die Welt ging, ließ es sich kaum ein Politiker nehmen, den letzten Freiheitskämpfer des  20. Jahrhunderts und Versöhner Südafrikas zu ehren. […]

»Die EU muss versichern, dass unsere Firmen geschützt sind, wenn diese im Ausland investieren«

Pressemitteilung der Europäischen Kommission zu Investitionsschutzregelungen im geplanten TTIP-Vertrag, 21.2.2014 (engl. Originalfassung)

EU Trade Commissioner Karel De Gucht today announced his decision to consult the public on the investment provisions of a future EU-US trade deal, known as the Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP). The decision follows unprecedented public interest in the talks. […]

»Unsere Chancen, soziale Gerechtigkeit zu erreichen, sind gering«

Bericht des Transnational Institute zur Analyse der Mächtigen, 21.1.2014 (engl. Originalfassung)

The Transnational Institute is proud to launch its third annual ‘State of Power’ report as the World Economic Forum meets in Davos. This anthology exposes and analyses the principal power-brokers, members of the “Davos class”, who have caused financial, economic, social and ecological crises worldwide. […]

»Gesellschaftliche Freiheit und wirtschaftliche Freiheit gehören zusammen«

Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck zum 60jährigen Bestehen des Walter Eucken Instituts in Freiburg, 16.1.2014

Allen Mitgliedern und Freunden des Walter Eucken Instituts meinen herzlichen Glückwunsch zum 60. Jubiläum! […]

»Weltweit fünf Millionen mehr Arbeitslose in 2013«

Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zu weltweiten Beschäftigungstrends, 21.1.2014 (engl. Originalfassung)

Global unemployment increased by 5 million people in 2013... […]

»Wohlfahrtsverluste für künftige Generationen«

Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung zum Nettoauslandsvermögen, 5.12.2013

Deutschland hat seit dem Jahr 2006 Wertverluste von mehr als zwanzig Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung auf sein Nettoauslandsvermögen erlitten. War dies Zufall, oder steckt mehr dahinter? Die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Im Zeitablauf schwankende Vermögens-bewertungen sind an sich nichts Ungewöhnliches; Verluste können sich rasch in Gewinne umwandeln, und umgekehrt. […]

»Das TTIP untergräbt demokratische Entscheidungsprozesse«

Offener Brief verschiedener NGOs und Gewerkschaften gegen Konzern-Klagerechte im Transatlantischen Freihandelsabkommen, 16.12.2013 (engl. Originalfassung)

Wirtschaftspolitisches Vakuum

von Heiner Flassbeck (1/2014)

Gemeinsam mit vielen anderen habe ich einen Aufruf unterzeichnet, der begründet, warum die SPD nicht in die schwarz-rote Koalition eintreten sollte. Offensichtlich ohne Erfolg. Dennoch sprechen meines Erachtens weiterhin drei zentrale Gründe gegen diese Koalition und ihren Vertrag: nämlich die darin vereinbarte Europa-, Steuer- und Wirtschaftspolitik. […]

Wem gehört die Zeit?

Der Mensch im Takt des Kapitalismus

von Christoph Fleischmann (1/2014)

Das Gefühl, dass Zeit knapper wird oder – anders gesagt – schneller eilt, so dass die Menschen immer mehr in immer weniger Zeit erledigen müssen, ist ein Gefühl, das man heute bei vielen Gesprächspartnern abrufen kann. […]

»Ungleichheit und geringe soziale Mobilität bedrohen den amerikanischen Traum«

Rede des US-Präsidenten Barack Obama über Wirtschaft und Gesellschaft der USA, 4.12.2013 (engl. Originalfassung)

Thank you. (Applause.) Thank you, everybody. Thank you so much. Please, please have a seat. Thank you so much. Well, thank you, Neera, for the wonderful introduction and sharing a story that resonated with me. There were a lot of parallels in my life and probably resonated with some of you. […]

»Die Arbeitskosten in der deutschen Privatwirtschaft stiegen stärker als im EU-Durchschnitt«

Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung zur Entwicklung der deutschen Arbeitskosten, 2.12.2013

Deutschland liegt bei den Arbeitskosten für die Privatwirtschaft weiterhin im westeuropäischen Mittelfeld - 2012 mit 31 Euro pro Arbeitsstunde an achter Stelle unter den EU-Ländern. Gegenüber 2011 ist die Bundesrepublik um einen Rang nach hinten gerutscht und hat mit Finnland die Position getauscht. […]

Rettet die Dosen!

von Uli Gellermann (12/2013)

Das Wissenschaftsblatt „Nature“ macht sich Sorgen – nur weil die Müllberge wachsen und wachsen. […]

EU: Steuerflucht als Geschäftsmodell

von Axel Troost (12/2013)

Lange Zeit galt Steuerflucht als Kavaliersdelikt, das nicht ernsthaft verfolgt wurde. Mit der Anklage des Fußballfunktionärs Uli Hoeneß rückt zwar derzeit die Steuerhinterziehung durch wohlhabende Privatpersonen wieder in den Fokus der Politik. […]

Mexiko und die Logik des Drogenkrieges

von Stefan Pimmer (12/2013)

Seit Jahren tobt in Mexiko ein regelrechter Krieg. […]

2 Monate probelesen
top