Artikel zum Thema Wissenschaft | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Wissenschaft

Austerität: Der Einsturz eines Glaubensgebäudes

von Paul Krugman (7/2013)

Ein Rechenfehler in einer wirtschaftswissenschaftlichen Studie – in gewöhnlichen Zeiten würde so etwas außerhalb der Zunft keinerlei Aufsehen erregen. […]

Der große Unzeitgemäße

Zur bleibenden Aktualität Max Horkheimers

von Kurt Lenk (7/2013)

Wenn heute von der Gründergeneration der Kritischen Theorie die Rede ist, taucht der Name Theodor W. Adornos stets an erster Stelle auf, deutlich vor dem seines Mitstreiters Max Horkheimer. […]

»Angriff auf die Freiheit der Wissenschaft«

Solidaritätsaufruf gegen die Kriminalisierung des Levada-Zentrums für Meinungsforschung in Russland, 25.5.2013

Die russischen Behörden greifen die Freiheit der Wissenschaft an. Ins Visier geraten ist das unabhängige Levada-Zentrum für Meinungsforschung. Die Bezirksstaatsanwaltschaft Savelovskaja in Moskau hat das Institut am 15.5.2013 wegen Verstößen gegen das Gesetz über nichtkommerzielle Organisationen verwarnt. […]

Annette Schavan: Politik für die Spitze

von Annett Mängel (3/2013)

Nun hat Angela Merkel vor Ende der Legislaturperiode auch noch ihre am längsten amtierende Ministerin verloren. Anfang Februar nahm Annette Schavan ihren Hut, nachdem die Universität Düsseldorf ihr den Doktortitel wegen Plagiatsverdachtes entzogen hatte. […]

Die größten Storys des 20. Jahrhunderts

von Achim Engelberg (3/2013)

Wenn heute unter Eingeweihten von Tony Judt die Rede ist, wird das Bild des großen Historikers, der mit dem Erscheinen seiner Geschichte Europas endgültig aus dem engen Kreis der Fachwissenschaftler ins Rampenlicht einer internationalen Öffentlichkeit getreten war, unweigerlich von seinem tragischen Tod überlagert: Auf dem Höhepunkt seines Schaffens traf ihn die unheil […]

»Leistungsdruck auf allen Hierarchieebenen«

Stressreport Deutschland 2012 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, 29.1.2013

Psychische Belastung ist in der deutschen Arbeitswelt nach wie vor weit verbreitet. Häufig sind die Beschäftigten Multitasking, Zeitdruck, Monotonie und Störungen bei der Arbeit ausgesetzt. Dabei kennt die psychische Belastung weder Hierarchiegrenzen, noch macht sie vor gewerblichen Branchen halt. […]

Hat das Grundgesetz ein Geschlecht?

Gender und Verfassungsrecht

von Susanne Baer (1/2013)

„Wahlverwandtschaften“ – der Begriff ist eine gängige Metapher für unklare Verhältnisse. Goethes gleichnamiger Roman, der 1809 erschien, dreht sich um eine scheiternde Ehe. In ihm verhandelt Goethe den Konflikt zwischen regulierter Konvention und Leidenschaft, sehr vereinfacht gesagt, Geschichten zwischen Männern und Frauen. […]

Krummes Holz und aufrechter Gang

von Wieland Elfferding (1/2013)

Grenzgängertum vom Schlage Reinhold Messners oder gar eines Felix Baumgartners, des Springers aus dem All, ist in unserer Erlebnisgesellschaft schon seit geraumer Zeit in Mode. Politisch die Seiten zu wechseln, kommt dagegen weniger gut an. Grenzgänger der Geschichte finden auf keiner Seite Pardon. […]

Kann man ein gutes Leben im schlechten führen?

von Judith Butler (10/2012)

Es ist mir eine große Ehre, heute hier den Adorno-Preis entgegennehmen zu dürfen. Ich möchte heute Abend über eine Frage Adornos sprechen, die uns auch weiterhin angeht. Ich werde auf diese sich stets neu stellende Frage wiederholt zurückkommen. Es gibt auf sie keine einfache Antwort und ihrem Anspruch an uns ist nicht leicht zu entgehen. […]

Gegengift Volkssouveränität

von Oliver Eberl (10/2012)

Während in Regierungskreisen an Parlamenten vorbeientschieden und im Eiltempo Maßnahmen beschlossen werden, die in immer schnellerer Folge neue exekutive Maßnahmenbeschlüsse erfordern, beeilen sich einige übereifrige Vordenker in den Feuilletons bereits, die Epoche der parlamentarischen Demokratie für beendet zu erklären. […]

»Bildung ist zentral für wirtschaftliche und soziale Entwicklung«

Bildungsbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), 11.9.2012

For some time now, the global education and economic landscapes have been in a state of rapid  transformation, spurred in significant part by two key changes. The first is the continued ascent of the knowledge economy, which has created powerful new incentives for people to build their skills through education – and for countries to help them do so. […]

»Wissenschaftliche Evaluation ja – CHE-Ranking nein. Methodische Probleme und politische Implikationen des CHE-Hochschulrankings«

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Juni 2012

Seit dem Jahr 1998 werden in jedem Frühjahr die Ergebnisse des CHE-Hochschulrankings veröffentlicht, das aus einer Ranggruppenliste der universitären Standorte verschiedener akademischer Fachdisziplinen besteht. Durch die seit 2005 stattfindende Publikation in DIE ZEIT bzw. im ZEIT-Studienführer hat dieses Ranking eine hohe öffentliche Sichtbarkeit erhalten. […]

»Bildungsbericht warnt vor Betreuungsgeld«

Nationaler Bildungsbericht 2012 im Auftrag von Bund und Ländern, 22.6.2012

Mit dem Bericht „Bildung in Deutschland 2012“ wird zum nunmehr vierten Mal eine umfassende Darstellung der gegenwärtigen Lage des deutschen Bildungswesens vorgelegt. […]

»Verdeckte Einflussnahme durch Gen-Lobby«

Bericht des Instituts für Folgenabschätzung in der Biotechnologie Testbiotech e.V., 24.5.2012

Die Expertenkommission für genetisch veränderte Lebens- und Futtermittel des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) wurde 2008 eingerichtet. Sie soll das BfR in Fragen der Lebens- und Futtermittelsicherheit gentechnisch veränderter Organismen und daraus hergestellter Produkte beraten. […]

Die Stunde der Entscheidung

Radikale Linke im Geiste Carl Schmitts

von Karin Priester (6/2012)

Spätestens seit dem Auftauchen der Occupy-Bewegung sind wieder vermehrt Forderungen nach radikaler und direkter Demokratie zu vernehmen. Angesichts der in der Finanzkrise immer offensichtlicher zutage tretenden Verflechtungen von Wirtschaft und Politik fühlen sich viele Menschen durch die bestehenden parlamentarischen Institutionen nicht mehr ausreichend repräsentiert. […]

Der militärisch-universitäre Komplex

von Stefan Wallaschek (5/2012)

In der Februarausgabe der „Blätter“ beschrieb Andreas Fischer-Lescano, wie die Universitäten zu „Kadettenanstalten der Finanzindustrie“ verkommen. Doch nicht nur die Bankwirtschaft okkupiert die Hörsäle. Auch die Rüstungsindustrie vergibt zunehmend Aufträge an öffentliche Forschungseinrichtungen. […]

Normiertes Studieren

Die vermarktete Hochschule

von Fabian Raith und Franziska Grell (4/2012)

Rund 2,4 Millionen Studentinnen und Studenten gibt es derzeit in der Bundesrepublik – so viele wie nie zuvor. Allein im vergangenen Jahr nahmen rund 517 000 Menschen ein Studium auf, 16,2 Prozent mehr als noch 2010. […]

Wagnis Universitätskarriere

Die vermarktete Hochschule

von Tim Engartner (4/2012)

Rund 2,4 Millionen Studentinnen und Studenten gibt es derzeit in der Bundesrepublik – so viele wie nie zuvor. Allein im vergangenen Jahr nahmen rund 517 000 Menschen ein Studium auf, 16,2 Prozent mehr als noch 2010. […]

»W2-Besoldung der Professoren in Hessen verfassungswidrig«

Bundesverfassungsgerichtsurteil zur Professorenbesoldung, 14.2.2012

Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts hat mit seinem heute verkündeten Urteil entschieden, dass die Besoldung der Professoren in Hessen aus der Besoldungsgruppe W 2 gegen das Alimentationsprinzip des Art. 33 Abs. 5 GG verstößt und daher verfassungswidrig ist. Der Gesetzgeber hat verfassungskonforme Regelungen mit Wirkung spätestens vom 1. […]

Guttenberg oder der „Sieg der Wissenschaft“?

von Andreas Fischer-Lescano (2/2012)

Ein Jahr nach Beginn des schnellen Falls des Karl-Theodor zu Guttenberg schien es uns geboten, einen der größten Skandale der „Berliner Republik“ zu bilanzieren. War Guttenbergs Fall tatsächlich jener „Sieg der Wissenschaft“ über die Politik, als der er gefeiert wurde? […]

»Die Emissionen vom Katastrophenreaktor begannen früher und dauerten länger«

Internationale Studie über die Freisetzung radioaktiver Substanzen in die Atmosphäre nach dem Unfall im japanischen Kernkraftwerk Fukushima, 20.10.2011

On 11 March 2011, an earthquake occurred about 130 km off the Pacific coast of Japan's main island Honshu, followed by a large tsunami. The resulting loss of electric power at the Fukushima Dai-ichi nuclear power plant (FD-NPP) developed into a disaster causing massive release of radioactivity into the atmosphere. […]

»Mehr Extremwetter durch fortschreitenden Klimawandel«

Studie der Klimaforscher Stefan Rahmstorf und Dim Coumou zum Zusammenhang zwischen Klimawandel und Extremwetter-Phänomenen, 27.9.2011 (engl. Originalfassung)

Die Moskauer Hitzewelle des vergangenen Jahres war mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Folge des Klimawandels – anders als bislang teils angenommen. […]

»Wissenschaftliche Forschung, die die Verwendung menschlicher Embryonen voraussetzt, kann keinen patentrechtlichen Schutz erlangen«

Urteil in der Rechtssache C-34/10, Pressemitteilung Nr.112/11, Luxemburg, 18.10.2011

Die Verwendung zu therapeutischen oder diagnostischen Zwecken, die auf den menschlichen Embryo zu dessen Nutzen anwendbar ist, kann Gegenstand eines Patents sein, aber seine Verwendung zu Zwecken der wissenschaftlichen Forschung ist nicht patentierbar […]

»Die Herstellung von Biotreibstoffen führt zu Treibhausgasemissionen«

Ein Brief internationaler Wissenschaftler an die Europäische Kommission, 14.10.2011

As scientists and economists involved in the field of climate, energy, and land use, we are writing to you to recommend that policies recognize and account for indirect land use change as a part of the lifecycle analyses of greenhouse gas (GHG) emissions from biofuels. […]

Die Rückkehr der Demokratiefrage

Perspektiven demokratischen Regierens und die Rolle der Politikwissenschaft

von Michael Zürn (6/2011)

Wer über Perspektiven demokratischen Regierens im 21. Jahrhundert spricht, begibt sich auf das Feld der Vorhersagen, und die sind bekanntermaßen dann besonders gefährlich, wenn sie die Zukunft betreffen. […]

Im Zweifel für die Frau

Ein Plädoyer für die Präimplantationsdiagnostik

von Jens Reich (6/2011)

Um die Präimplantationsdiagnostik gibt es in der Öffentlichkeit, im Parlament und in der Regierung seit Jahren eine lebhafte Diskussion, deren gesellschaftspolitische und weltanschauliche Bedeutung die praktische bei weitem übersteigt: Eine Bürgerschaft von 80 Millionen streitet über ein medizinisches Verfahren, das allenfalls für einige hundert Menschen pro Jahr k […]

»Elektromobilität ist der Schlüssel zu einer klimafreundlichen Umgestaltung der Mobilität«

Zweiter Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität, 16.5.2011

Elektromobilität ist der Schlüssel zu einer klimafreundlichen Umgestaltung der Mobilität. Sie ist Chance und Herausforderung, die Spitzenposition Deutschlands als Industrie-, Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technologiestandort weiter auszubauen. […]

Der August Bebel der Kritischen Theorie

Laudatio auf Oskar Negt

von Heribert Prantl (5/2011)

August Bebel gehört zu den großen Unbekannten der deutschen Geschichte. Bei der Lektüre der Biographien über ihn von Theodor Heuss und Brigitte Seebacher-Brandt fand ich viel, was ich nicht gewusst hatte; aber ich fand nicht das, was ich eigentlich suchte. Theodor Heuss beschreibt wunderschön Bebels „prachtvolle Stimme mit dem kupfernen Ton“. […]

Causa Guttenberg

Offener Brief von Doktoranden an Bundeskanzlerin Angela Merkel, 28.2.2011

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, […]

top