Mediadaten | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Mediadaten

Verlagsangaben
Blätter Verlagsgesellschaft mbH, Berlin
Postfach 40147, 10061 Berlin
Telefon +49-(0)30-3088-3644, Fax +49-(0)30-3088-3645

E-Mail
info@blaetter.de

Internet
www.blaetter.de

Redaktion
Anne Britt Arps, Daniel Leisegang, Albrecht von Lucke, Annett Mängel, Steffen Vogel

Geschäftsführung
Annett Mängel, Telefon +49-(0)30-3088-3643

Marketing
Daniel Leisegang, Telefon +49-(0)30-3088-3646

 

Erscheinungsweise
monatlich (zum 1. des Monats)
ISSN 0006-4416

Verbreitungsgebiet
überwiegend im deutschsprachigen Raum und international

Umfang
128 Seiten

Preise
Einzelheft: 10 Euro
Abonnement / Jahr: 84,60 / 67,20 Euro
Europäisches Ausland Landweg / Jahr: 94,20 / 76,80 Euro
Europäisches Ausland Luftweg / Jahr: 100,00 / 82,60 Euro
Nichteuropäisches Ausland Luftweg / Jahr: 120,60 / 103,20 Euro

Auflage
11.500 Druck
11.000 Verbreitung
10.700 Verkauf

Anzeigenschluss
ca. am 7. des Vormonats
Anzeigen-Preisliste Nr. 29, gültig ab 1.1.2019

Anzeigenspiegel
118 mm (B) x 195 mm (H)

Anzeigenpreise (zzgl. MwSt.)
U2 (einfarbig): 1127,50 Euro
1/1 S. (118 x 195): 1025 Euro
1/2 S quer (118 x 90): 595 Euro
1/4 S. hoch (57 x 90): 325 Euro

Vorlagen
Dateien (pdf, eps, tif) an: anzeigen@blaetter.de

Rücktritt
schriftlich, bis 8 Tage vor Anzeigenschluss

Beilagen
bis 20g je Tausend 220 Euro (zzgl. Postgebühren)
gefalzt auf höchstens DIN A5
Beilagenmuster zuvor an die Redaktion erbeten

Bankverbindungen
Postbank Köln
IBAN: DE54 3701 0050 0147 9935 02
BIC: PBNKDEFF

Zahlungsziel
30 Tage
Alle Preise zuzüglich Umsatzsteuer

 

Leserinnen und Leser im Profil
Die Leserschaft der »Blätter« ist relativ gleichmäßig über Deutschland verteilt und die Mehrheit positioniert sich selbst im links-ökologischen politischen Spektrum. Sie besteht vor allem aus Angestellten (40%), RentnerInnen (20%), Studierenden (14%), BeamtInnen (9%), FreiberuflerInnen (7%) und Selbstständigen (6%). Davon sind 17% in Schule und Erziehung tätig, 12% im Gesundheitswesen, 10% in der Hochschule, 11% in der Wissenschaft, 8% in den Medien und weitere 8% befinden sich noch in der Ausbildung. Die Leserschaft verfügt über ein vergleichsweise hohes Haushaltsnettoeinkommen (19% mehr als 5.000 Euro, 31% bis zu 5.000 Euro, 22% bis zu 3.000 Euro, 15% bis zu 2.000 und 13% bis zu 1.000 Euro).

96% der Leserinnen und Leser nutzen die »Blätter« für ihre inhaltliche und politische Orientierung. Auch unabhängig von den »Blättern« sind diese wissensdurstig und lesefreudig: 62% beziehen aktuelle Informationen aus Tageszeitungen, die Hälfte (zudem) aus Zeitschriften und Magazinen.

Außer für Politik interessieren sich die Leserinnen und Leser vor allem für die Themen Literatur (71%), Philosophie (57%), Musik (54%) und Film (45%). Das Interesse an Literatur schlägt sich auch im Bücherkauf nieder: »Blätter«-Leserinnen und Leser kaufen durchschnittlich 24 Bücher im Jahr. Fast zwei Drittel kaufen jedes Jahr Bücher im Wert von 100 Euro bis 500 Euro. Beliebt sind Sachbücher und wissenschaftliche Literatur (92%), Belletristik und Romane (66%) sowie Krimis (26%).

19% der »Blätter«-Leserinnen und Leser engagieren sich bei Gewerkschaften, 17% bei Parteien und 14% unterstützen Geflüchtete. Insgesamt sind zwei Drittel der Leserinnen und Leser gesellschaftlich aktiv.

(Alle Angaben nach der Leserumfrage aus dem Jahr 2017.)

 

Andere über die Blätter
Zum Besten, was es an politisch-wissenschaftlichen Zeitschriften in der Bundesrepublik gibt,
gehören die Blätter.
Kölner Stadt-Anzeiger

Die Blätter sind bunt, aktuell und natürlich: kritisch.
Querströmige Essays wechseln mit treffenden Analysen und pointierten Kommentaren.
Frankfurter Rundschau

Eine Zeitschrift von solider Unabhängigkeit des Standpunktes.
Wer in einer Zeit fortschreitender Entpolitisierung und Individualisierung noch die Notwendigkeit verspürt, über den Gang der öffentlichen Angelegenheiten zu debattieren, der kann sich dort bestens informieren und munitionieren.
Westdeutscher Rundfunk

Fundierte analytische Texte, zeitnah an aktuellen Diskussionen,
die Lektüre lohnt.
Der Tagesanzeiger, Zürich

Eine ideale Ergänzung für jeden,
der sich über Tages- und Wochenzeitungsinformationen hinaus informieren möchte.
Goethe-Institut

Regelmäßig Hintergrundwissen, Lesevergnügen -
und großen unmittelbaren Nutzwert für den Mittler politischer Bildung.
Das Parlament

Eine Zeitschrift, die monatlich viele der besten Geister versammelt,
die derzeit in Deutschland denken und schreiben.
Deutschlandfunk

Mediadaten herunterladen
Datenblatt
herunterladen

Die »Blätter« sind auf holzfreiem, geglättetem Naturpapier gedruckt. Das Papier ist unendlich alterungsbeständig dank 100% holzfreier Zusammensetzung auch FSC-zertifiziert. Streckenlieferungen sind zudem PEFC-zertifiziert.

top