Blätter für deutsche und internationale Politik | Eine Insel der Vernunft in einem Meer von Unsinn.

LoginWarenkorb
Parteien

Partei ohne Erzählung: Die Existenzkrise der SPD

von Felix Butzlaff und Robert Pausch

Man kann dieser Tage den Eindruck bekommen, dass die Sozialdemokraten davon überzeugt sind, ihren dramatischen Niedergang strikt formal und bürokratisch aufhalten zu können: Es gibt keine Richtungsdebatten, kein Grundsatzstreit, nicht einmal ein Wutausbruch. Es herrscht, vornehm gesprochen, eine „narrative Leere“ in der Partei. Die Sozialdemokraten wissen ganz offensichtlich nicht mehr, was sie wollen, und auch nicht mehr, was sie wollen sollen. Wo aber soll das hinführen? […]
Rassismus

»Wir müssen uns selbst retten«

von Keeanga-Yamahtta Taylor

Vor fünf Jahren erschoss in der US-Kleinstadt Ferguson ein weißer Polizist den unbewaffneten schwarzen Jugendlichen Michael Brown. Dieser Mord markierte den Beginn der „Black Lives Matter“-Bewegung, in der vor allem Afroamerikaner gegen den grassierenden Rassismus im Land protestieren. Hetze und Ausgrenzung haben unter Donald Trump jedoch noch einmal gefährlich zugenommen. Ist die Bewegung also gescheitert? […]
Afrika

Ebola im Kongo: Die ignorierte Epidemie

von Julia Schweers

Nahezu unbemerkt von der internationalen Gemeinschaft sind allein im vergangenen Monat 300 000 Menschen aus dem Nordosten der Demokratischen Republik Kongo geflohen. Was sie antreibt, ist eine doppelte Angst: die Angst vor einem neuen Bürgerkrieg – und vor Ebola. Denn seit über einem Jahr breitet sich die Seuche im Kongo stetig aus und destabilisiert die ohnehin krisengeschüttelte Region. Jetzt setzen viele ihre Hoffnung auf einen neuen Impfstoff, doch der hat einen schalen Beigeschmack. […]

Kultur Foto: imago images / Hindustan Times

Modis Indien oder: Die Schriftstellerin als Staatsfeindin

von Arundhati Roy

Während wir in einem Blitzkrieg aus Idiotie, Facebook-Likes, faschistischen Aufmärschen, Fake-News-Schlägen und etwas, das nach einem Rennen in den Untergang aussieht, der Zukunft entgegentaumeln – welchen Platz hat da die Literatur? Was gilt überhaupt als Literatur? Und wie kann man in diesen Zeiten eine Schriftstellerin sein – vor allem in einem Land wie Indien, das in mehreren Jahrhunderten zugleich lebt? […]

Ökologie Foto: filmbetrachterin, pixabay.de

Plastik global: Die große Recyclinglüge

von Annett Mängel

Die Welt droht im Plastikmüll zu ersticken, wenn wir nicht endlich gegensteuern: Jeder Mensch, so errechneten Forscher jüngst, nimmt pro Woche fünf Gramm Mikroplastik über Atemluft, Essen, Kosmetik und insbesondere Getränke zu sich – das entspricht in etwa dem Gewicht einer Kreditkarte. Der Grund: Ein Großteil des Plastikmülls landet auf kurz oder lang in der Umwelt. Auch Deutschland wird seinem Image als Recyclingweltmeister nicht gerecht, verdoppelte es doch seit 1994 seinen Plastikmüll. […]

Finanzmärkte Foto: imago images / photothek

Facebook: Mit Libra mal kurz die Welt retten?

von Daniel Leisegang

Facebook plant den nächsten Coup und kündigt seine eigene Währung an: Libra. Die Digitalwährung soll nicht nur im Netz zum Zahlungsmittel Nummer eins werden, sondern den Handel insgesamt erobern. Und geht es nach dem Global Player, werden künftig selbst Kreditgeschäfte in Libra abgewickelt. Damit aber würde Facebook nicht nur den Datenschutz weiter aushebeln, sondern auch die Hoheit der Zentralbanken und damit die Geldpolitik der Staaten massiv untergraben. […]

Migration Foto: romaniamissions / pixabay.com

»Das Recht, Rechte zu haben«

von Gudrun Hentges

Mit Schlagstöcken, Hunden und Pfefferspray gegen Flüchtende – interne Frontex-Berichte belegen brutale Menschenrechtsverstöße der europäischen Grenzbeamten. Sie machen eines deutlich: Die Festung Europa schreckt nicht mehr davor zurück, Menschen das Grundlegendste überhaupt abzusprechen: das „Recht, Rechte zu haben“. Dieses Recht forderte vor über 70 Jahren die Philosophin Hannah Arendt angesichts des Holocaust und ihrer eigenen Flucht und Staatenlosigkeit – und ist damit auch heute erschreckend aktuell. […]

Krieg und Frieden Foto: DVIDSHUB: "Afghan women voice concerns to coalition forces [Image 4 of 4]" (Attribution License)

Afghanistans vergessene Frauen

von Anne-Marie Slaughter und Ashley Jackson

Afghanistan begeht heute den 100. Jahrestag seiner Unabhängigkeit. Doch um den Frieden im Land ist es so schlecht bestellt wie schon lange nicht mehr: Selbstmordattentate sind nach wie vor an der Tagesordnung und die US-Verhandlungen mit den Taliban drohen den Friedensprozess zu konterkarieren. Denn ausgeklammert werden bei den Gesprächen die Rechte der Frauen in Afghanistan, ihre medizinische Versorgung und ihre Bildung. […]

USA Foto: CNE CNA C6F: "190424-N-OM854-2389" (Public Domain Mark)

Iran: Washington auf Eskalationskurs

von Hans Blix

Seit der Trump’schen Aufkündigung des Iran-Deals eskaliert die Lage im Nahen Osten zusehends. Es droht nichts weniger als ein militärischer Angriff der USA auf Iran. Ist Teheran wirklich eine Bedrohung für die internationale Sicherheit – und gar eine, gegen die Washington sich militärisch wehren müsste? Dass Trump derart besorgt ist über die Menschenrechtsverletzungen in Iran, ist zumindest unglaubwürdig. Umso mehr stellt sich die Frage: Was will die US-Regierung mit dem Säbelrasseln erreichen? […]

top