Blätter für deutsche und internationale Politik | Eine Insel der Vernunft in einem Meer von Unsinn.

LoginWarenkorb
Kultur

Der Philosoph der Entängstigung

Foto: imago images / photothek

von Heribert Prantl

Am 18. Juni begeht Jürgen Habermas, seit 1998 zu unserer großen Freude Mitherausgeber der »Blätter«, seinen 90. Geburtstag. Vor zehn Jahren gratulierten ihm in den »Blättern« (fast) alle seine ehemaligen Assistenten und viele enge Mitstreiterinnen und Mitstreiter. In diesem Jahr übernimmt diesen Part mit Heribert Prantl die wohl wichtigste linksliberale Stimme im deutschen Journalismus. […]
Gesundheit

Die Kunststücke des Herrn Spahn

von Michael Kanert

Manchmal kann man den Eindruck haben, dass Jens Spahn, wenn er morgens ins Büro geht, einfach die Tür verwechselt. Denn gleich neben dem Bundesgesundheitsministerium steht der Berliner Friedrichstadtpalast. Dort werden prächtige Revuen aufgeführt mit Tanz und Musik und atemberaubenden Effekten. Derzeit auf der Bühne: der Herr Minister. Für dessen Darbietungen gibt es nicht nur Applaus – ganz im Gegenteil. […]
Technologiepolitik

Chinesische Avancen: Huawei und die neue Geopolitik

von Daniel Leisegang

Der neue, superschnelle Mobilfunkstandard 5G soll unsere digitale Kommunikation revolutionieren. Doch im Schatten dieses technologischen Umbruchs vollzieht sich zugleich eine gewaltige geopolitische Umwälzung: In ganz Europa baut China seinen Einfluss mit Hilfe einer expansiven Wirtschaftspolitik mehr und mehr aus – sehr zum Verdruss der USA. […]

Lateinamerika Foto: Santiago Engelhardt

Brasilien: Der neue Faschismus?

von Luiz Ruffato

Ein Haus zu errichten, braucht viel Zeit. Vom Kauf des Geländes bis zu dem magischen Augenblick, in dem man damit beginnt, die ersten Bilder an die Wände zu hängen, das Ambiente mit Möbeln zu dekorieren, den Raum mit Andenken und mit Erinnerungen zu füllen. Um ein Haus zu zerstören, genügt eine einzige Person, wenn sie eine Spitzhacke hat. In meiner Heimat ist dies Jair Bolsonaro, der neue Präsident Brasiliens. […]

Ökologie Foto: jugendpresse.deutschland: "05-09-2019-JPT19-AnnkathrinWeis-05027" (Attribution License)

Kühnert-Debatte: Die große Zukunftsverdrängung

von Albrecht von Lucke

Die Kühnert-Debatte hat eines deutlich gezeigt: Ein hysterisch-aufgeregter Mediendiskurs immunisiert sich gegenüber den wirklichen Fragen, etwa der zunehmenden Macht global agierender digitaler Konzerne, die der Juso-Chef immerhin angerissen hatte. Das aber ist ein fataler Fehler. Denn die großen Fragen stellen sich heute in ganz anderer Radikalität als früher. […]

Arbeit Foto: Jonathan Kos-Read: "Workers" (Attribution-NoDerivs License)

Keine Arbeit ohne Rechte: 100 Jahre ILO

von Jens Becker

Es war eine konzertierte Aktion demokratischer Staaten, veränderungsbereiter Kapitalisten und reformistischer Gewerkschaften: Vor hundert Jahren wurde auf der Friedenskonferenz in Versailles die Internationale Arbeitsorganisation gegründet, damals als Bestandteil des Völkerbundes. […]

Asien Foto: S. Fischer

Die Stimme der Sprachlosen

von Sabine Pamperrien

Bei der Lektüre des neuen Buchs von Liao Yiwu konnte ich mehrfach die Tränen nicht unterdrücken. Der Schmerz, der aus dem Erzählten spürbar wird, trifft den Leser mit der Wucht großartiger Dichtung. Allerdings: Das Lachen ist genauso nah und unmittelbar. Der in Berlin lebende 60jährige Chinese ist ein Mann, der Gefühle nicht scheut und dem in seiner Freimütigkeit im wahrsten Sinne des Wortes nichts fremd ist. […]

Europa Foto: Tim Reckmann (Attribution License)

Visionäre Europas, vereinigt Euch!

von Steffen Vogel

Nach der Europawahl sind die politischen Verhältnisse auf dem Kontinent in Bewegung geraten: Konservative und Sozialdemokraten haben im Europaparlament erstmals keine eigene Mehrheit. Gleichzeitig konnte die anti-europäische Rechte erneut zulegen und wird jetzt auf Blockadetaktiken setzen. Umso mehr kommt es nun auf Bündnisse zwischen progressiven Kräften an – für ein aufgeklärtes Eigeninteresse Europas. […]

Rechtsradikalismus Foto: imago images / Eibner Europa

Du glückliches Österreich!

von Raphaela Tiefenbacher

Tu felix Austria: Eine Regierung fällt in einer Nacht. Am Freitag, den 17. Mai, brannte Österreich, so wie es Jan Böhmermann prophezeit hatte. Und ebenfalls in dieser Nacht verbrannte die konservative Lebenslüge von der Demokratie- und Regierungsfähigkeit der Rechten. Was aber gilt es nun zu begreifen, damit die Rechte im Lande nicht schon bald wieder aufersteht? […]

top