Blätter für deutsche und internationale Politik | Eine Insel der Vernunft in einem Meer von Unsinn.

LoginWarenkorb
Ökologie

Verhindert die Heißzeit!

von Inken Behrmann

Die Hitzewelle des zurückliegenden Sommers unterstreicht einmal mehr die Dramatik des Klimawandels. Doch noch immer fehlt hierzulande der entschiedene Wille zum Ausstieg aus der Kohleverstromung. Auch aus diesem Grund wird die Bundesregierung die selbst gesetzten Klimaziele bis zum Jahr 2020 verfehlen. Zugleich verschleppt sie den dringend erforderlichen Strukturwandel in den Kohleregionen – mit weitreichenden Folgen. […]
Außenpolitik

Ratloses Erschrecken

von Friedrich Dieckmann

Den Annäherungen der vergangenen Monaten zum Trotz befindet sich das deutsch-russische Verhältnis nach wie vor auf einem Tiefpunkt. Denn auch vier Jahre nach Verhängung der ersten EU-Sanktionen gegen Russland ist die deutsche Politik nicht ernsthaft bemüht, die entstandenen Kränkungen zu beheben. Doch es gibt keine Alternative: Berlin muss sich endlich für eine neue Entspannungspolitik einsetzen. […]
Finanzmärkte

Die große Wut: Zehn Jahre Finanzkrise

von John Lanchester

Vor gut zehn Jahren, am 15. September 2008, ging die Investmentbank Lehman Brothers bankrott. Infolgedessen brach weltweit die Kreditversorgung zusammen – mit dramatischen Folgen. Geändert hat sich seitdem wenig: Die Boni fließen weiter, das „Too-big-to-fail-Problem“ hat sich zugespitzt und das Finanzsystem ist noch krisenanfälliger geworden. […]

Demokratie Foto: CC0 Creative Commons

Bürger ohne Uniform: Für ein allgemeines soziales Jahr

von Mathias Greffrath

Die Idee eines obligatorischen allgemeinen sozialen Jahres, die Annegret Kramp-Karrenbauer ins Sommerloch geworfen hat, hat einen Nerv getroffen. Und tatsächlich könnte der zivilisatorische Gegenwert dieser Idee, davon bin ich überzeugt, enorm sein. Ein solcher Bürgerdienst wäre eine politisch-moralische Wende oder, wer das Wort lieber mag: eine Kulturrevolution. […]

Außenpolitik Foto: Kremlin.ru, Creative Commons Attribution 4.0 International

Der Gegner als Partner: Trump, Putin und die Nato

von Wolfgang Zellner

Viele trauen Donald Trump inzwischen eher zu, westliche Interessen zu verraten als sie zu vertreten. Doch wer so denkt, hat es schwer, neben den Gefahren auch die Chancen der gegenwärtigen Lage zu sehen, auch für die EU. Ob im Verhältnis zu den USA, Russland oder China – es kommt darauf an, Kooperation, Konkurrenz und Gegnerschaft intelligent miteinander zu verbinden. […]

Geschichte Foto: Suhrkamp Verlag

Der Kampf um die Weltmacht

von Achim Engelberg

Am 11. September ist er 80 Jahre alt geworden, der scharfsinnige Perry Anderson. Gerade sein Spätwerk erkundet, geschärft durch klassische Texte, unser Zeitalter des rasanten Wandels und bietet dabei einen weiten Raum mit messerscharfen Radierungen, die mit historischer Tiefenschärfe unsere Epoche ausleuchten. […]

Technologiepolitik Foto: CC0 Creative Commons

Wider die digitale Manipulation

von Danah Boyd

Algorithmen und Big Data bestimmen immer mehr unseren Alltag. Dabei sind diese Techniken keineswegs so harmlos und neutral, wie uns die Konzerne weismachen wollen. Vielmehr nehmen sie immer mehr Einfluss darauf, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen, und verstärken damit nicht zuletzt bestehende Vorurteile. Gerade dies machen sich rechte Agitatoren gezielt zunutze. […]

Europa Foto: Gage Skidmore: "Steve Bannon" (Attribution-ShareAlike License)

Kampf um Europa: Bannon vs. Macron und Varoufakis

von Steffen Vogel

Steve Bannon nimmt Europa ins Visier: In Brüssel präsidiert er über eine Stiftung namens „The Movement“, die Knowhow und Finanzmittel unter die europäischen rechten Parteien zu bringen verspricht. So gestärkt, sollen sie bei der Europawahl im Mai 2019 einen Triumph einfahren. […]

Europa Foto: Dimitris Graffin: "Riga Palamidou st., Psyrri - Ρήγα Παλαμήδου, Ψυρρή [destroyed]" (Attribution License)

Tsipras Pyrrhussieg: Austerität in Permanenz

von Margarita Tsomou

Die letzte Kredittranche an Griechenland ist ausgezahlt. Zugleich aber wurden die Konditionen der Sparprogramme in der Schlussvereinbarung mit den europäischen Gläubigern dauerhaft fixiert – und das gleich für nahezu das nächste halbe Jahrhundert. […]

top