Blätter für deutsche und internationale Politik | Eine Insel der Vernunft in einem Meer von Unsinn.

LoginWarenkorb
Ökologie

Der schrumpfende Planet

Foto: SeppFriedhuber/istockphoto.com

von Bill McKibben

Alle reden über den Klimawandel. Dennoch vergegenwärtigen wir uns nur selten dessen bereits sichtbare Folgen. Dabei bieten die Temperaturrekorde des Sommers 2018 nur einen Vorgeschmack auf das, was uns noch bevorsteht: Steigende Meeresspiegel, Hitzezonen und wachsende Wüsten drohen die bewohnbaren Regionen des Planeten buchstäblich schrumpfen zu lassen – und zwar rasend schnell. Und den höchsten Preis zahlen die Ärmsten und Schwächsten dieser Welt. […]
Medien

Zwischen Propaganda und Paywall: Journalismus in der Krise

von Armin Wolf

Ich fürchte, ich werde Ihnen keine große Freude machen. Ich bringe nämlich schlechte Nachrichten. Ich möchte über die Krise des Journalismus reden. Sie ist vor allem ein Symptom für etwas noch viel Bedrohlicheres: nämlich für eine Krise der Demokratie. […]
Lateinamerika

Mittelamerika: Die Karawane der Hoffnungslosen

von Kathrin Zeiske

Zehntausende Menschen ziehen seit Wochen quer durch Mittelamerika auf die Grenze der Vereinigten Staaten zu. Diese Karawane der Hoffnungslosen ist eine Konsequenz aus der invasiven Militär- und Wirtschaftspolitik der USA in der Region. Und weder die weitere Militarisierung der Grenze noch fragwürdige Abkommen mit Mexiko werden diese Menschen langfristig aufhalten können. […]

Europa Foto: ClaudioVentrella/iStock

Wo bleibt die proeuropäische Linke?

von Jürgen Habermas

Der trumpistische Zerfall, in dem sich heute selbst der Kern Europas befindet, lässt mich zum ersten Mal ernsthaft an der Bodenhaftung meiner bisher unverdrossen wiederholten alten Perspektiven zweifeln. Denn der nationalstaatliche Egoismus ist ungebrochen, wenn nicht gar durch falsch verstandene Rücksichten auf die Internationale eines anschwellenden Rechtspopulismus verstärkt worden. Das aber wirft wichtige Fragen auf – auch jene nach dem Verbleib einer proeuropäischen Linken. […]

Sozialpolitik Foto: sergeantvoodoo / photocase.de

Working poor: Armut jenseits der Sanktionen

von Ulrich Schneider

Robert Habeck fordert eine sanktionsfreie Garantiesicherung: An Stelle des demütigenden Hartz-IV-Systems solle ein Hilfesystem treten, das tatsächlich existenzsichernd ist und das auf Anreize statt Bestrafung setzt. Eine glasklare Positionierung von jemandem, der bekanntermaßen nicht zum linken Flügel seiner Partei gehört. Zugleich aber ist weitaus mehr erforderlich, um das hierzulande weitverbreitete Armen-Bashing zu stoppen. […]

Feminismus Foto: Public Domain

Ein langer, steiniger Weg: Der Kampf um das Frauenwahlrecht

von Nikola Müller

Vor 100 Jahren durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen. 300 Frauen kandidierten und am Ende zogen 37 von ihnen in den Reichstag ein – bei insgesamt 423 Abgeordneten. Dem vorausgegangen waren jahrzehntelange Kämpfe, ein Krieg und die sozialistische Novemberrevolution. Erst danach wurden Frauen als gleichberechtigte Staatsbürgerinnen anerkannt. […]

Naher & Mittlerer Osten Foto: POMED: "Mohammed bin Salman's Saudi Arabia: A Deeper Look" (Attribution License)

»Die Araber haben ein Recht auf Demokratie«

von Jamal Khashoggi

Wir leben im Zeitalter des Autoritarismus. Manche Menschen halten ihn für das überlegene politische System. Sie argumentieren, Gesellschaften bräuchten einen überragenden Anführer und die Demokratie würde diesen Anführer daran hindern, sein Volk in eine bessere Zukunft zu leiten. Tatsächlich aber ist die Demokratie eine Lösung für die Probleme vieler arabischer Staaten. […]

Geschichte Foto: privat

Norman Birnbaum: Der rastlose Pilger

von James K. Galbraith

Ein großer Verlust: Der »Blätter«-Mitherausgeber Norman Birnbaum ist vor wenigen Tagen gestorben. In seinen jüngst erschienenen Memoiren bilanzierte er nahezu acht Jahrzehnte engagierter Auseinandersetzung mit intellektuell und politisch führenden Köpfen der USA und Europas. Stets hat Norman dabei versucht, europäische Traditionen kritischen Denkens in Amerika heimisch zu machen. Als rastloser Pilger wird er uns, gerade in diesen Zeiten, sehr fehlen. […]

Geschichte Foto: Karl Dietz Verlag Berlin

Porträt einer Revolutionärin

von Steffen Vogel

Bis heute ist sie für viele Linke eine Ikone. Und bis heute wird ihr Erbe zuweilen überlagert von den gegensätzlichen Interpretationen der turbulenten Revolutionswochen ab dem 9. November 1918. Rosa Luxemburg, deren Ermordung sich am 15. Januar 2019 zum hundertsten Mal jährt, übt noch immer eine enorme Faszination aus – was auch „Red Rosa“ zeigt, die biographische Graphic Novel der Autorin Kate Evans. […]

top