»Wir sind das Volk«: Vom Freiheitsruf zur Hassparole | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

»Wir sind das Volk«: Vom Freiheitsruf zur Hassparole

von Friedrich Schorlemmer

Es waren gruselige Bilder, die uns per TV von den Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit des Jahres 2016 aus Dresden erreichten. „Besorgte Bürger“ brüllten gegen die Repräsentanten des demokratischen Deutschlands an: „Volksverräter“ und „Wir sind das Volk!“. Steht dieses „Wir-sind-das-Volk“ also inzwischen auch dafür, wie in Clausnitz, in Freital oder Bautzen die Würde oder gar die körperliche Unversehrtheit von Flüchtlingen verletzt werden?

(aus: »Blätter« 11/2016, Seite 29-30)
Themen: Rechtsradikalismus, Demokratie und Geschichte

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top