Ausgabe Juli 2000

Chronik des Monats Mai 2000

3.5. - N A T O. Der amerikanische Luftwaffengeneral Joseph Ralston übernimmt im Hauptquartier in Mons bei Brüssel das Kommando der NATO-Truppen in Europa (Supreme Allied Commander Europe/SACEUR). Ralston, der US-General Wesley Clark ablöst, ist zugleich Oberkommandierender der amerikanischen Streitkräfte in Europa. - Am 19.5. fordern neun Staaten in einer "Wilnaer Erklärung" ihre Aufnahme in die Nordatlantische Allianz im Rahmen einer zweiten "Osterweiterung". Unterzeichnet ist die Erklärung von den Außenministern Albaniens, Bulgariens, Estlands, Lettlands, Litauens, Mazedoniens, Rumäniens, der Slowakei und Sloweniens. Zu den Teilnehmern einer Konferenz über europäische Sicherheitspolitik in der litauischen Hauptstadt Wilna (Vilnius) gehört auch NATO-Generalsekretär Robertson. Vom 24.-25.5. findet die Frühjahrstagung der Außenminister in Florenz statt. Eines der Themen sind die Meinungsverschiedenheiten zwischen den europäischen Mitgliedern und den USA über ein geplantes amerikanisches Raketenabwehrsystem. An einem Treffen des NATO-Rußlandrates nimmt auch der russische Außenminister Iwanow teil. - R u ß l a n d.

Sie haben etwa 9% des Textes gelesen. Um die verbleibenden 91% zu lesen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Artikel kaufen (1€)
Digitalausgabe kaufen (10€)
Anmelden

Aktuelle Ausgabe Juli 2020

In der Juli-Ausgabe beleuchten der Historiker Ibram X. Kendi und die Soziologin Keeanga-Yamahtta Taylor die lange Tradition rassistischer Gewalt in den USA – und zeigen Wege aus dem amerikanischen Albtraum auf. Der Soziologe Gary Younge und der Journalist Marvin Oppong richten den Blick auf den Rassismus und die Polizeigewalt in Europa. Der Journalist Michael Pollan legt die brutale Effizienz der Lebensmittelindustrie offen – die uns alle buchstäblich krank macht. Und »Blätter«-Redakteur Albrecht von Lucke analysiert den steilen Aufstieg Markus Söders inmitten der Coronakrise - und dessen Chancen, nächster Bundeskanzler zu werden.

Zur Ausgabe Probeabo