Dokumente zum Zeitgeschehen

»Weltweiter Ansatz ist der einzige Weg, um COVID-19 zu bekämpfen«

Nothilfeplan der Vereinten Nationen, 25.3.2020

Der UN-Nothilfekoordinator warnt davor, dass das Versäumnis, den gefährdeten Ländern im Kampf gegen das Coronavirus zu helfen, Millionen von Menschen in Gefahr bringen und das Virus sich weiter rund um den Globus verbreiten könnte.

Die UN starten einen weltweiten humanitären Hilfsappell in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar zur Bekämpfung von COVID-19 in Südamerika, Afrika, dem Nahen Osten und Asien.

Die Regierungen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zur vollen Unterstützung des globalen humanitären Reaktionsplans zu verpflichten und gleichzeitig die Finanzierung der bestehenden humanitären Hilfsaktionen aufrechtzuerhalten.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.