Der Lockruf der Stifter | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Der Lockruf der Stifter

Bertelsmann und die Privatisierung der Bildungspolitik

von Oliver Schöller und Thomas Barth

Vom Monetarismus über Reagonomics und Thatcherismus dominieren seit bald drei Jahrzehnten Schattierungen des Neoliberalismus die westliche Wirtschafts- und Finanzpolitik. Privatisierung ist ihr Schlachtruf, die Senkung der Staatsquote ihr Programm.

Vom Monetarismus über Reagonomics und Thatcherismus dominieren seit bald drei Jahrzehnten Schattierungen des Neoliberalismus die westliche Wirtschafts- und Finanzpolitik. Privatisierung ist ihr Schlachtruf, die Senkung der Staatsquote ihr Programm. Mit allen Mitteln wird die Umleitung von möglichst viel Geld in die Kassen der Privatwirtschaft betrieben.

(aus: »Blätter« 11/2005, Seite 1339-1348)
Themen: Bildungspolitik, Medien und Wirtschaft

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top