Boko Haram: Nigerias entfesseltes Monster | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb
Afrika-Dossier: Kontinent der Widersprüche

Boko Haram: Nigerias entfesseltes Monster

von Marc Engelhardt

Die Terroristen kamen mit Gewehren und Granaten, Lastwagen und einem Bus. Ihr Attentat war gut vorbereitet. In der Nacht zum 15. April stürmten die Angreifer das örtliche Mädcheninternat, die staatliche Secondary Girls School, in der kleinen Ortschaft Chibok im Bundesstaat Borno im Nordosten Nigerias und trieben die Schülerinnen der Abschlussklassen zusammen. Mehr als einen Monat später fehlt von den 243 Mädchen jede Spur, und das obwohl nach einem Aufschrei der Entrüstung in Nigeria und auch im Westen Drohnen und Entführungsspezialisten aus den USA, Großbritannien und Frankreich an der Suche teilnehmen.

(aus: »Blätter« 6/2014, Seite 21-24)
Themen: Afrika, Fundamentalismus und Krieg und Frieden

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

 Abonnement

top