Ein Kontinent in Unruhe: Asien vor Trump | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Ein Kontinent in Unruhe: Asien vor Trump

von Siegfried Knittel

Wohl keine Wahl der letzten Jahrzehnte hat in Asien derartige Irritationen ausgelöst wie jene Donald Trumps. In einem Interview mit dem Magazin „The Atlantic“ vertrat der Politikwissenschaftler Thomas Wright gar die Auffassung, dass keine andere US-Präsidentschaftswahl ein solches Potential hatte, die internationale Ordnung radikal zu verändern.[1] Diese Wahl sei nur mit der Parlamentswahl von 1932 in Deutschland zu vergleichen, die Adolf Hitler den Weg an die Macht ebnete – wobei Wright ausdrücklich betont, sein Vergleich beziehe sich nur auf die Radikalität des Politikwechsels. Keinesfalls wolle er Hitler und die Nazi-Ideologie mit dem politischen Programm Trumps vergleichen.

(aus: »Blätter« 2/2017, Seite 25-28)
Themen: Asien, Außenpolitik und USA

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top