Ausgabe März 1992

Akzeptanz von Dominanz.

Karl Otto Hondrichs Essay Lehrmeister Krieg

Die These "Wir (Amerikaner/Europäer) sind zur Dominanz verurteilt" steht - ausgesprochen oder unausgesprochen - im Zentrum der Debatte, die das 1492-Heft der "Blätter" und speziell die Beiträge von Gronemeyer/Leggewie, Markovits/Hess und Halliday ausgelöst haben. Urheber der Dominanz-These ist der Frankfurter Soziologe Karl Otto Hondrich, der sie vor einem Jahr in einem Essay zum Golfkrieg aufstellte. Soeben hat er diesen Essay zum Buch erweitert und unter dem Titel "Lehrmeister Krieg" veröffentlicht. Dessen Vorstellung dürfte der Dominanz-Kontroverse deutlichere Konturen verleihen, die Dimension des Streits klären und weiterführende Fragen erschließen helfen. Hondrich untersucht, angestoßen von deutscher Verunsicherung durch die Golfkriegserfahrung, in sehr generalisierender Manier den "Sinn des Krieges". Er erkennt ihn "im kollektiven Lernen wider Willen." Da, daß der Krieg überhaupt sinnvoll sein könne, ein "eher empörender" Gedanke sei, bedarf H's Zugangsversuch "der soziologischen Verfremdung des moralischen Blickes auf den Krieg." Leider gelingt es dem Autor keineswegs, die angekündigte analytische Nüchternheit durchzuhalten.

März 1992

Sie haben etwa 4% des Textes gelesen. Um die verbleibenden 96% zu lesen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Artikel kaufen (1€)
Digitalausgabe kaufen (10€)
Anmelden

Aktuelle Ausgabe August 2020

In der Augustausgabe beleuchtet Masha Gessen die clanartigen Strukturen von Trumps Mafia-Staat. Michael Tomasky sieht den designierten Präsidentschaftskandidaten Joe Biden auf dem Weg nach links – und erkennt bei dem US-Demokraten gar rooseveltsche Ambitionen. Wieslaw Jurczenko analysiert die Ursachen des Wirecard-Desasters und damit das Totalversagen der deutschen Finanzaufsicht. Raul Zelik fordert, die Eigentumsverhältnisse wieder in den Blick zu nehmen, um so den Sozialismusbegriff wiederzubeleben. Und Klaus Vieweg befreit Hegel, der vor knapp 250 Jahren geboren wurde, vom Totalitarismusverdacht.

Zur Ausgabe Probeabo

Weitere Artikel zum Thema