Biographie von Gary Younge

Gary Younge, geb. 1969 in Stevenage/ Großbritannien, Journalist und Autor u.a. für „The Guardian“ und „The Nation“, seit 2019 Professor für Soziologie an der Universität Manchester/Großbritannien.

Im Folgenden finden Sie sämtliche »Blätter«-Beiträge von Gary Younge.

Gary Younge in den »Blättern«

Toxische Nostalgie: Rassismus in Europa

September 1963: In Llansteffan (Wales) hört der Glasmaler John Petts im Radio eine erschütternde Nachricht. In Birmingham, der größten Stadt des US-Bundesstaats Alabama, wurden vier schwarze Mädchen durch einen Bombenanschlag ermordet. Sie hatten dort in einer Baptistenkirche die Sonntagsschule besucht. Petts – weiß und britisch – ist tief bewegt. „Als Vater war ich natürlich entsetzt über den Tod der Kinder“, sagt er in einer vom Londoner Imperial War Museum archivierten Tonaufzeichnung.