Die Hungermacher | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb
Afrika-Dossier: Kontinent der Widersprüche

Die Hungermacher

von Harald Schumann

Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy ist gewiss nicht als Anwalt aller Mühseligen und Beladenen bekannt. Und dennoch war er der erste Staatsmann von Weltgeltung, der die schädlichen Auswirkungen der Finanzspekulationen auf den Nahrungsmittelmärkten zur Sprache brachte. Im Januar 2011 erklärte er deren Bekämpfung zu einem der drei Schwerpunkte des Programms für die Gruppe der 20 führenden Staaten der Welt (G 20). „Wie will man den Menschen erklären, dass wir zwar die Geldmärkte regulieren, aber die für Rohstoffe nicht?“, fragte Sarkozy.

(aus: »Blätter« 2/2012, Seite 101-110)
Themen: Finanzmärkte, Armut und Reichtum und Menschenrechte

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

Probeabo: Zwei Monate für nur 10 Euro!
top