Die Explosion der Ungleichheit | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Die Explosion der Ungleichheit

Ein Problem von Macht und Herrschaft

kallejipp / photocase.com Foto: kallejipp / photocase.com

von Hans-Ulrich Wehler

Simon Kuznets, ein Nobelpreisträger der Wirtschaftswissenschaft, hat in umfassenden Untersuchungen den Nachweis geliefert,[1] dass in den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg die soziale Ungleichheit in den hochentwickelten westlichen Ländern deutlich abgenommen hat, nachdem sie vorher eine lange Zeit ziemlich krasse Formen angenommen hatte. Verantwortlich machte er dafür nicht nur die beispiellose Wohlstandsexplosion, sondern auch die erfolgreiche sozialstaatliche Interventionspolitik. Im Grunde ging Kuznets von der optimistischen Grundannahme aus, dass sich dieser Abmilderungstrend weiter fortsetzen könne.

(aus: »Blätter« 4/2013, Seite 47-56)
Themen: Armut und Reichtum, Sozialpolitik und Wirtschaft

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

Sommerabo

top