Argentinien oder Vorwärts in die Vergangenheit | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Argentinien oder Vorwärts in die Vergangenheit

von Tobias Boos

Der Wind in Lateinamerika hat sich spürbar gedreht. Gleich mehrere Paukenschläge läuteten das Ende einer Epoche ein. In Venezuela mussten die regierenden Sozialisten bei der Parlamentswahl am 6. Dezember 2015 eine herbe Niederlage einstecken. Präsident Nicolás Maduro sieht sich jetzt einem konservativ dominierten Parlament gegenüber. Er ist damit ebenso angezählt wie seine brasilianische Kollegin Dilma Rousseff. Das kurz zuvor gegen sie angestrengte Amtsenthebungsverfahren hat zwar wenig Aussicht auf Erfolg, zeigt aber, wie dramatisch ihr Rückhalt geschwunden ist.[1] Das Ende des progressiven Zyklus liegt in der Luft.[2]

(aus: »Blätter« 1/2016, Seite 9-12)
Themen: Lateinamerika, Neoliberalismus und Parteien

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top