Mittlerer Osten: Stabilität durch Despoten? | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Mittlerer Osten: Stabilität durch Despoten?

von Jan-Niklas Kniewel

In der Märzausgabe der »Blätter« kritisierte Michael Lüders die dominante Erzählung, das Assad-Regime führe Krieg gegen das eigene Volk, und zeigte stattdessen »die blinden Flecken des Westens« auf. Dem widerspricht Jan-Niklas Kniewel: Er sieht Despoten wie Baschar al-Assad als maßgebliche Ursache für die nahöstliche Malaise.

(aus: »Blätter« 8/2017, Seite 37-40)
Themen: Naher & Mittlerer Osten, Außenpolitik und Krieg und Frieden

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

Sommerabo

top