Praena-Test: Selektion als Kassenleistung | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Praena-Test: Selektion als Kassenleistung

belindalampcc / pixabay.com Foto: belindalampcc / pixabay.com

von Ulrike Baureithel

Mit Lippenbekenntnissen sind Abgeordnete in der Regel nicht geizig, zumal wenn es um Menschen mit Behinderung geht. Die aber sollten einer solchen rhetorischen Solidarität eigentlich gar nicht bedürfen, da ihre Rechte längst global verbrieft sind: Die UN-Behindertenrechtskonvention, die auch Deutschland unterzeichnet hat, soll sie vor Diskriminierung schützen und ihnen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben garantieren. Doch was nützen Rechte, wenn schon das Lebensrecht grundsätzlich in Frage gestellt wird – durch ein niedrigschwelliges Angebot, ein Kind mit Behinderung gar nicht erst auf die Welt kommen zu lassen?

(aus: »Blätter« 11/2019, Seite 17-20)
Themen: Ethik, Gesundheit und Wissenschaft

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top