Ausgabe März 1991

Und wer zahlt die Spesen?

Kosten und weltwirtschaftliche Folgen des Golfkriegs

"Auf dem Spiel steht mehr als ein kleines Land, es ist eine große Idee: eine neue Weltordnung - in der verschiedene Nationen sich in einer gemeinsamen Sache vereinen, um die universellen Hoffnungen der Menschheit zu verwirklichen: Frieden und Sicherheit, Freiheit und die Herrschaft des Rechts." (Präsident Bush in seiner Rede zur Lage der Nation am 30.1.1991.)

Vorerst wird diese neue Weltordnung jedoch mit einem Krieg eingeleitet, in den mehr als eine Million Soldaten geschickt werden. Unter der Führung - und unter dem Kommando - der USA kämpfen 28 Staaten gegen den Irak, das sind mehr als jemals seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges gleichzeitig in einen Krieg verwickelt waren. Auf beiden Seiten ist modernste Rüstung in großer Quantität vorhanden, einschließlich Giftgas und biologischer Waffen sowie - im Falle des Irak möglicherweise - atomarer Vernichtungsmittel.

Der Verlauf dieses Krieges scheint jedoch nicht den Erwartungen derer zu entsprechen, die ihn angeordnet haben. Je mehr er sich hinzieht, desto höher werden die Verluste, die Kosten und ökonomischen Belastungen.

März 1991

Sie haben etwa 2% des Textes gelesen. Um die verbleibenden 98% zu lesen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Artikel kaufen (1€)
Digitalausgabe kaufen (10€)
Anmelden

Aktuelle Ausgabe August 2020

In der Augustausgabe beleuchtet Masha Gessen die clanartigen Strukturen von Trumps Mafia-Staat. Michael Tomasky sieht den designierten Präsidentschaftskandidaten Joe Biden auf dem Weg nach links – und erkennt bei dem US-Demokraten gar rooseveltsche Ambitionen. Wieslaw Jurczenko analysiert die Ursachen des Wirecard-Desasters und damit das Totalversagen der deutschen Finanzaufsicht. Raul Zelik fordert, die Eigentumsverhältnisse wieder in den Blick zu nehmen, um so den Sozialismusbegriff wiederzubeleben. Und Klaus Vieweg befreit Hegel, der vor knapp 250 Jahren geboren wurde, vom Totalitarismusverdacht.

Zur Ausgabe Probeabo

Weitere Artikel zum Thema