Biographie von Masha Gessen

Masha Gessen, geb. 1967 in Moskau, Schriftstellerin und Journalistin u. a. für „The New Yorker“, „The New York Times“ und „Harper’s“, Professorin am Amherst College/USA

Im Folgenden finden Sie sämtliche »Blätter«-Beiträge von Masha Gessen.

Masha Gessen in den »Blättern«

Trumps Mafia-Staat

Auf den Tag drei Jahre nach Trumps Amtsantritt, am 20. Januar 2020, wurde bei der ersten Person in den Vereinigten Staaten, einem im Bundesstaat Washington wohnenden Mann, das neuartige Coronavirus diagnostiziert. Damit begann für die Trump-Administration eine unsichtbare Uhr zu ticken, die ihre Tatenlosigkeit angesichts der drohenden tödlichen Pandemie anzeigte.