Rot-Rot-Grün: Aufbruch ohne Denkverbote | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Rot-Rot-Grün: Aufbruch ohne Denkverbote

von Axel Troost

In der letzten Ausgabe der „Blätter“ definierte Sahra Wagenknecht ihre engen roten Linien für eine rot-rot-grüne Koalition. Dagegen plädiert ihr Parteigenosse Axel Troost, stellvertretender Bundesvorsitzender der Linkspartei und Sprecher für Finanzpolitik im Bundestag, für das Beispiel Thüringens: intensive Gespräche der drei Parteien mit dem Ziel, die fatale Blockade der Großen Koalition zu durchbrechen. – D.Red.

(aus: »Blätter« 3/2015, Seite 37-40)
Themen: Parteien, Außenpolitik und Sozialpolitik

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top