Gas durch die Ostsee: Deutsch-russischer Machtpoker | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Gas durch die Ostsee: Deutsch-russischer Machtpoker

von Bärbel Höhn und Robert Habeck

Derweil die EU-Sanktionen gegen Russland weiter in Kraft sind, bahnt sich im Energiesektor ein gewaltiger Deal zwischen Berlin und Moskau an: Die Nord-Stream-Pipeline durch die Ostsee vom russischen Wyborg nach Lubmin bei Greifswald soll zwei zusätzliche Röhrenstränge bekommen. Damit könnte sie ihre Kapazität verdoppeln. Mit der geplanten Nord Stream 2 sollen zusätzliche 55 Mrd. Kubikmeter Gas pro Jahr nach Deutschland geliefert werden.

(aus: »Blätter« 4/2016, Seite 13-16)
Themen: Außenpolitik, Europa und Wirtschaft

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top