Moderne Sklaverei: Unschärfen eines Begriffs | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Moderne Sklaverei: Unschärfen eines Begriffs

von Janne Mende

Ob Kinderarbeit auf Kakaoplantagen oder Näherinnen in Bangladesch – stehen unmenschliche Arbeitsbedingungen im Fokus, fällt rasch das Wort »Sklaverei«. Die Analyse der jeweiligen Kontexte kommt dabei allerdings meist zu kurz, kritisiert die Sozialwissenschaftlerin Janne Mende.

Immer wieder taucht heutzutage in den Medien ein Begriff auf, der noch am Ende des 20. Jahrhunderts als Gegenstand der Vergangenheit galt: Sklaverei. Heute werden entsprechende Praktiken in Abgrenzung von ihren historischen Formen und vom transatlantischen Sklavenhandel als „moderne Sklaverei“ bezeichnet.

(aus: »Blätter« 9/2016, Seite 33-36)
Themen: Menschenrechte, Arbeit und Armut und Reichtum

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top