Chinas Aufstieg, Amerikas Rückzug, Japans Ängste | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Chinas Aufstieg, Amerikas Rückzug, Japans Ängste

von Siegfried Knittel

Zwölf volle Tage dauerte die Asienreise von US-Präsident Donald Trump. Damit war es die längste Fernostreise eines US-Präsidenten in den letzten 25 Jahren. Nach seiner Rückkehr nannte er sie denn auch in gewohnter Trump-Manier „ungeheuer erfolgreich“; „die Früchte der Reise werden auf allen Feldern unglaublich sein“.[1] Andere sahen das nicht so: Die „New York Times“ erkannte genau wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und „Der Spiegel“ eine „Weltmacht auf dem Rückzug“. Faktisch hätten die USA die Region den Chinesen überlassen.[2]

(aus: »Blätter« 1/2018, Seite 13-16)
Themen: Asien, Außenpolitik und USA

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top