Der dressierte Mensch | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Der dressierte Mensch

Die Tyrannei des Überwachungskapitalismus

von Shoshana Zuboff

Im Jahr 2000 arbeitete eine Gruppe von Informatikern und IT-Ingenieuren der Technischen Hochschule in Atlanta, Georgia, an einem Projekt mit dem Namen „Aware Home“.[1] Gedacht war dieses als „lebendes Labor“ für eine Studie über „ubiquitäres Computing“. Man stellte sich eine „Symbiose von Mensch und Zuhause“ vor, bei der zahlreiche unbelebte und belebte Prozesse über ein ausgeklügeltes Netzwerk „kontextsensitiver Sensoren“ erfasst werden sollten, die überall im Haus und an von den Hausbewohnern getragenen „anziehbaren“ Computern angebracht sein sollten.

(aus: »Blätter« 11/2018, Seite 101-111)
Themen: Kapitalismus, Demokratie und Technologiepolitik

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top