Negative Beziehungen und die Schmetterlingspolitik des Sexes | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Negative Beziehungen und die Schmetterlingspolitik des Sexes

Markus Gann / photocase.de Foto: Markus Gann / photocase.de

von Eva Illouz

In seinem umstrittenen Roman „Unterwerfung“ beschreibt Michel Houellebecq ein Frankreich der nahen Zukunft, in dem ein Islamist mit freundlichem Antlitz zum Präsidenten gewählt wird. Er stilisiert diese kollektive Wende in der Gestalt von François, einem Literaturwissenschaftler mit Schwerpunkt auf dem 19. Jahrhundert, zu einer moralischen Kapitulation. François steht vor der Wahl, zum Islam überzutreten oder seine verdrießliche und hedonistische säkulare französische Identität zu bewahren. Ersteres brächte ihm einen beruflichen Aufstieg, mehr Geld und Zugang zu zahlreichen Frauen, die ihm im legitimen Rahmen der Polygamie sexuell und als Heimchen am Herd dienen würden.

(aus: »Blätter« 2/2019, Seite 111-120)
Themen: Feminismus, Kapitalismus und Kultur

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top