Ausgabe September 1997

Der Umgründung zweiter Teil

Achtung, zehnter Jahrestag: "Generalsekretär Honecker und Bundeskanzler Kohl trafen am 7. und 8. September 1987 in Bonn zu Gesprächen zusammen. (...) Es bestand Übereinstimmung, das Erreichte unter Beachtung des Grundsatzes zu bewahren und auszubauen, daß beide Staaten die Unabhängigkeit und Selbständigkeit jedes der beiden Staaten in seinen inneren und äußeren Angelegenheiten respektieren." Aus dem "Gemeinsamen Kommuniqué" vom 11. September 1987. Im siebten Jahr der Einheit habe die deutsche Nation ihre Bewährungsprobe bestanden, sagt Manfred Stolpe.

An den Deichen der Oder

Die Sprache klingt zwar eher nach Heitmann als nach BRDReinheitsgebot, aber daß einer, der im "Einigungsprozeß" auf seine Weise nicht weniger durchgerüttelt wurde als die meisten seiner Landsleute, den inneren Zustand der neuen Bundesrepublik so freundlich beschreibt, könnte zuversichtlich stimmen. Wären da nicht die Schäden, die weit nachhaltiger als jetzt die "Jahrhundertflut" jener "Einigungsprozeß" seit sieben Jahren anrichtet. 1989/90 - Westberlins Regierender Momper hatte "dem Volk der DDR" gerade zur Maueröffnung gratuliert und die Deutschen zum "glücklichsten Volk der Welt" ernannt - schien alles noch einfach.

September 1997

Sie haben etwa 6% des Textes gelesen. Um die verbleibenden 94% zu lesen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Artikel kaufen (1€)
Digitalausgabe kaufen (10€)
Anmelden

Aktuelle Ausgabe September 2020

In der September-Ausgabe erkennt der Philosoph und »Blätter«-Mitherausgeber Jürgen Habermas im Wiederaufbauplan der EU – 30 Jahre nach der Zäsur von 1989/90 – eine zweite Chance für die innerdeutsche wie auch für die europäische Einheit. Die Literaturwissenschaftlerin Sarah Churchwell beleuchtet die langen Linien des amerikanischen Faschismus – vom Ku-Klux-Klan bis zu Donald Trump. Der Wirtschaftshistoriker Adam Tooze plädiert angesichts des Handelskriegs zwischen China und den USA für eine neue globale Entspannungspolitik. Und die Islamwissenschaftlerin Alexandra Senfft portraitiert den Kampf der Frauen gegen den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu.

Zur Ausgabe Probeabo

Weitere Artikel zum Thema

Das große Schlachten

von Michael Pollan

Die enorme Konzentration in der US-Lebensmittelindustrie hat ein System hervorgebracht, das nicht nur auf brutale Effizienz setzt, sondern auch einer ungesunden Ernährungsweise Vorschub leistet – und so die Anfälligkeit für Covid-19 verstärkt.