Ausgabe Juli 2000

Die halbherzige Jahrhundertreform

"Die Beseitigung der erkannten Schwächen duldet keinen Aufschub. Nur eine konzeptionelle Neuausrichtung aber gewährleistet, daß die Bundeswehr in den neuen Aufgaben dauerhaft bestehen kann." Rudolf Scharping, 3. Mai 1999 1)

Der wie jede Reformdebatte in diesem Land ausgesprochen zäh verlaufende Streit um eine grundlegende Neugestaltung der Bundeswehr, unumgänglich aufgrund der veränderten sicherheitspolitischen Lage nach dem mittlerweile mehr als zehn Jahre zurückliegenden Ende des Kalten Krieges, erreichte im Frühsommer seinen vorläufigen Höhepunkt: - Am 23. Mai 2000 präsentierte Richard von Weizsäcker der Öffentlichkeit den Bericht der von ihm geleiteten "Kommission Gemeinsame Sicherheit und Zukunft der Bundeswehr". 2) - Am gleichen Tag meldete der vom Hardthöhenchef mit der "konzeptionellen und planerischen Weiterentwicklung der Streitkräfte" beauftragte damalige Generalinspekteur, General von Kirchbach, "Auftrag ausgeführt" und legte sein diesbezügliches "Eckwertepapier" vor 3) und wurde von seinem Dienstherrn postwendend in den vorzeitigen Ruhestand abkommandiert.

Sie haben etwa 6% des Textes gelesen. Um die verbleibenden 94% zu lesen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Artikel kaufen (1€)
Digitalausgabe kaufen (10€)
Anmelden

Aktuelle Ausgabe April 2020

In der April-Ausgabe analysiert der Politikwissenschaftler Ulrich Menzel, wie die Corona-Krise die große Erzählung vom Segen der Globalisierung endgültig entzaubert. Der Ökonom Thomas Piketty widmet sich der Ideologie der Ungleichheit und zeigt: Das Aufstiegsversprechen westlicher Gesellschaften ist nicht länger tragfähig. Der Historiker Yoni Appelbaum erkennt im demographischen Wandel in den USA einen zentralen Treiber für den wachsenden Hass in der amerikanischen Gesellschaft. Der Migrationsforscher Mark Terkessidis geht den kolonialen Wurzeln des Rassismus auf den Grund. Und die Juristin und »Blätter«-Mitherausgeberin Rosemarie Will würdigt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Suizidassistenz.

Zur Ausgabe Probeabo

Weitere Artikel zum Thema