Ausgabe Januar 2013

»Diese dreckige, ungläubige kleine Sekte«

Der syrische Bürgerkrieg und der Hass auf die Alawiten

Während sich die Kämpfe in Syrien auf immer weitere Landesteile ausdehnen, mehren sich die Berichte und Bilder von Massakern an Zivilisten, von Entführungen, Folterungen und Exekutionen Gefangener, verübt von allen Bürgerkriegsparteien.

Eine unabhängige Überprüfung der Ereignisse ist im Einzelfall kaum oder gar nicht möglich, auch weil die den Aufstand tragenden Gruppen vor allem auf regionaler oder lokaler Ebene operieren und ein zunehmend fragmentiertes Erscheinungsbild abgeben: Zu ihnen gehören neben nationalistisch und islamistisch orientierten Milizen auch ehemals kriminelle Banden. Doch je länger der Aufstand andauert und je weiter die Zahl der Opfer steigt, desto mehr gewinnt der Islam als mobilisierender und identitätsstiftender Faktor an Bedeutung und umso höher erscheint die Bereitschaft vieler Akteure, den Konflikt mit religiös-konfessionellen Kategorien zu interpretieren – nämlich als Kampf zwischen den „wahren“ Muslimen auf der einen Seite und den verschiedenen christliche Konfessionen sowie Drusen, Jesiden, Schiiten und Alawiten auf der anderen.

Sie haben etwa 5% des Textes gelesen. Um die verbleibenden 95% zu lesen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Artikel kaufen (2.00€)
Digitalausgabe kaufen (9.50€)
Anmelden

Aktuelle Ausgabe April 2020

In der April-Ausgabe analysiert der Politikwissenschaftler Ulrich Menzel, wie die Corona-Krise die große Erzählung vom Segen der Globalisierung endgültig entzaubert. Der Ökonom Thomas Piketty widmet sich der Ideologie der Ungleichheit und zeigt: Das Aufstiegsversprechen westlicher Gesellschaften ist nicht länger tragfähig. Der Historiker Yoni Appelbaum erkennt im demographischen Wandel in den USA einen zentralen Treiber für den wachsenden Hass in der amerikanischen Gesellschaft. Der Migrationsforscher Mark Terkessidis geht den kolonialen Wurzeln des Rassismus auf den Grund. Und die Juristin und »Blätter«-Mitherausgeberin Rosemarie Will würdigt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Suizidassistenz.

Zur Ausgabe Probeabo

Weitere Artikel zum Thema