Strategie der Spannung | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Strategie der Spannung

Italiens Terror und die CIA

von Regine Igel

Schon einmal versetzte Terrorismus Menschen jahrelang in Angst und Schrecken. Doch während der Terrorismus heute global bombt, konzentrierte er sein Wüten in den 70er Jahren auf Italien. Allein 1969, im ersten Terrorjahr, hielten 145 Bombenattentate die italienische Nation in Atem. Kinos, Kirchen, Bahnhöfe, Kasernen, Banken, Züge und Büros linker Parteien wurden getroffen, wenn auch zunächst nicht mit tödlicher Wirkung. Schnell standen die vermeintlichen Täter fest: Als in einer heißen Mitsommernacht im August 1969 Sprengstoffanschläge auf elf Eisenbahnzüge zwölf Menschen verwundeten, gaben sich Politiker und Medien ganz sicher, dass die Täter Linke seien, obwohl es weder Beweise noch Bekennerschreiben gab.

(aus: »Blätter« 7/2004, Seite 825-834)
Themen: Krieg und Frieden und USA

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top