Brasilien auf grünen Pfaden? | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Brasilien auf grünen Pfaden?

von Kristina Dietz und Maria Backhouse

Brasilien, Gastgeber des letzten UN-Nachhaltigkeits-Gipfels und mittlerweile sechstgrößte Wirtschaftsmacht der Welt, sieht sich als Vorreiter einer „Grünen Ökonomie“. Deren Ziel ist es laut UN-Umweltprogramm, gesellschaftlichen Wohlstand und soziale Gerechtigkeit zu erhöhen und gleichzeitig ökologische Krisen und Knappheiten zu reduzieren.[1] Um dies zu erreichen, sollen Schlüsselsektoren wie Landwirtschaft, Transport und Energie „begrünt“ und in ökologisch nachhaltige Technologien investiert werden.[2]

(aus: »Blätter« 12/2012, Seite 25-28)
Themen: Ökologie, Lateinamerika und Wirtschaft

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

top