Wir sparen uns zu Tode | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Wir sparen uns zu Tode

von Paul Krugman

Wir leben noch immer im Schatten der wirtschaftlichen Katastrophe, die Europa und die Vereinigten Staaten vor vier Jahren heimgesucht hat. Das Bruttoinlandsprodukt, das normalerweise um ein oder zwei Prozent pro Jahr wuchs, hat selbst in Ländern mit relativ guter wirtschaftlicher Entwicklung kaum das Vorkrisenniveau erreicht, und in einigen europäischen Ländern liegen die Verluste nach wie vor im zweistelligen Prozentbereich. Die Arbeitslosigkeit bleibt auf beiden Seiten des Atlantiks auf einem Niveau, das vor der Krise unvorstellbar war.

(aus: »Blätter« 6/2012, Seite 45-54)
Themen: Wirtschaft, Europa, Finanzmärkte und USA

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

Probeabo: Zwei Monate für nur 10 Euro!
top