Autorinnen und Autoren Miriam Saage-Maaß

Biographie von Miriam Saage-Maaß

Miriam Saage-Maa, geb. 1978 in Berlin, Dr. jur., stellv. Legal Director und Leiterin des Programmbereichs Wirtschaft und Menschenrechte beim European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) in Berlin.

Im Folgenden finden Sie sämtliche »Blätter«-Beiträge von Miriam Saage-Maaß.

Miriam Saage-Maaß in den »Blättern«

Der »Kunde ist König« – auch wenn es Leben kostet

Im September und November 2012 brannten in Pakistan und Bangladesch zwei Textilfabriken ab, wobei über 350 Menschen starben. Dann stürzte im April 2013 der Gebäudekomplex Rana Plaza in einem Vorort von Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, ein. Hier kamen 1113 Arbeiterinnen und Arbeiter ums Leben und mehr als 2000 Menschen wurden schwer verletzt.

KiK: Blut an den Kleidern

Am 11. September 2012 brach in der Textilfabrik Ali Enterprises in Baldia Town/Karatschi ein Feuer aus. 260 Arbeiterinnen und Arbeiter starben, 32 Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Ein Überlebender und drei pakistanische Angehörige verstorbener Arbeiter klagen nun vor dem Landgericht Dortmund gegen den dort ansässigen Textildiscounter KiK.