Das Regime der Prekarisierung | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Das Regime der Prekarisierung

Europas Politik mit Schuld und Schulden

kallejipp / photocase.com Foto: kallejipp / photocase.com

von Isabell Lorey

Alles basierte offenbar nur auf Rechenfehlern: Im Oktober 2012 veröffentlichte der Chefökonom des IWF, Olivier Blanchard, eine überraschende und spektakuläre Position und stellte die bisherige europäische Krisenstrategie in Frage.[1] Bis dahin war sich die Troika – bestehend aus Internationalem Währungsfonds, Europäischer Zentralbank und EU-Kommission – mehr oder weniger einig darüber, wie die südeuropäischen Staaten mit ihren Staatsverschuldungen umzugehen haben, in welchem Umfang sie Sozialausgaben kürzen, Arbeitsrechte abbauen und Steuern erhöhen müssen, um weiteres Geld zum Schuldenabbau zu erhalten. Nun aber brach der IWF-Ökonom den Konsens auf.

(aus: »Blätter« 6/2013, Seite 91-101)
Themen: Neoliberalismus, Europa und Soziale Bewegungen

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

top