Eine Familie im »Jahrhundert der Katastrophen« | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Eine Familie im »Jahrhundert der Katastrophen«

<span class="fcredit">Foto: <a href="http://www.vsa-verlag.de/nc/buecher/detail/artikel/sozialisten-zionisten-kommunisten/" target="_blank">VSA-Verlag</a></span> Foto: VSA-Verlag

von Jens Becker

Der Kapitalismus kann und darf nicht das letzte Wort der Geschichte sein.“ Dieser Satz aus Theodor Bergmanns im Jahr 2000 erschienener Autobiographie, „Im Jahrhundert der Katastrophen“, eint die acht Geschwister der Familie Bergmann-Rosenzweig und ihre Vettern und Cousinen in der Tschechoslowakei. Sie alle fochten auf ihre je eigene Art und Weise für eine der drei großen progressiven ideologischen Strömungen der Zeit – Sozialismus, Zionismus und Kommunismus. Ihre wechselvollen Lebenswege beschreibt Theodor Bergmann nun in seinem neuen Buch „Sozialisten, Zionisten, Kommunisten. Die Familie Bergmann-Rosenzweig – eine kämpferische Generation im 20. Jahrhundert“.

(aus: »Blätter« 1/2015, Seite 121-123)
Themen: Geschichte und Nationalsozialismus

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top