China: Geopolitik durch Infrastruktur | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

China: Geopolitik durch Infrastruktur

von Maximilian Mayer und Mikko Huotari

Es ist das außenpolitische Kernprojekt von Präsident Xi Jinping: Eine neue Seidenstraße soll den Handel zwischen Europa, Asien und Afrika fördern. Schon seit 2012 verkehrt der Trans-Eurasia-Express zwischen dem zentralchinesischen Chongqing und Duisburg. Weitere Straßen- und Schienenverbindungen sollen folgen, ein System von Seerouten ist ebenfalls geplant.

(aus: »Blätter« 7/2015, Seite 37-40)
Themen: Asien, Außenpolitik und Globalisierung

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

 Abonnement

top