Keine Arbeit ohne Rechte: 100 Jahre ILO | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Keine Arbeit ohne Rechte: 100 Jahre ILO

von Jens Becker

Es war eine konzertierte Aktion demokratischer Staaten, veränderungsbereiter Kapitalisten und reformistischer Gewerkschaften: Vor hundert Jahren wurde auf der Friedenskonferenz in Versailles die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) gegründet, damals als Bestandteil des Völkerbundes. Bis heute wird sie getragen von Gewerkschafts-, Staats- und Unternehmensvertretern und ist somit nicht nur die älteste, sondern auch die einzige tripartistische Unterorganisation der Vereinten Nationen.

(aus: »Blätter« 5/2019, Seite 21-24)
Themen: Arbeit, Gewerkschaften und Sozialpolitik

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top